Jemand sagte ich sei zu blöd und hätte meinen Führerschein eh nicht geschafft - kann man wirklich zu blöd sein?

9 Antworten

es gibt schon die möglichkeit, dass man den führerschein nicht schafft.

"zu blöd" .... kann man so nennen. gibt sicher auch noch andere gründe. aber du musst ja hier nur mal mitlesen. manche machen die prüfung zum dritten mal, andere haben über 30 fahrstunden...

bei manchen kannst sagen sie sind wirklich zu blöd (z.b. der der beim mopedschein n wheelie machen muss), manche fehlt halt einfach ein gewisses talent oder sie sind in manchen situationen überfordert, haben vielleicht zu schnell lampenfieber und machen dann immer wieder leichtsinnsfehler in der prüfung.

Woher ich das weiß:Hobby – kein "echter" kfzler - aber viele jahre mit tuning/schrauben

Das ist durchaus im Bereich des Möglichen.

Naja das hat nichts mit der klassischen "Intelligenz" zu tun. Du kannst definitiv talentfrei sein genau wie im Singen, im Tanzen oder sonst etwas. Ich kenne Menschen die fast 60 Fahrstunden hatten und sogar jemanden der erst beim 11. Versuch bestanden hat. Das möchte ich beim besten Willen als talentfrei bezeichnen und ja das gibt es. Besagte Personen sind auch heute noch verdammt schlechte Autofahrer. LG

Woher ich das weiß:Hobby – Petrolhead :)

Hey,

lass dir sowas bitte nicht von irgendwelchen Laien erzählen. Da habe ich einige schlechte Erfahrungen mit und gebe dir den Tipp, dass sowas ins linke Ohr reingehen muss und direkt rechts wieder raus ;).

Des Weiteren kann man für den Führerschein nicht zu blöd sein. Das packt echt jede/r. Mal früher, mal später. Kommt oftmals auch auf die Umstände an: Zeitdruck (vermeidbar), Fahrlehrer/in und Region. Aber an sich ist der Schein nicht allzu schwierig.

Beste Grüße wünscht

StarEni🌟

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ich habe viel Fahrpraxis gesammelt

Denke schon.

Also ich war jedenfalls viel zu dämlich dafür.

Aber 2.000 pro Prüfer, und die Sache war geritzt.

Was möchtest Du wissen?