Jemand hat Verträge auf meinem Namen gemacht?

6 Antworten

Also mehrere Dinge.

Und die Polizistin meinte, ich soll das selber klären.. typisch Polizei ...

Lass dich nicht abwimmeln. Wenn die keine Anzeige aufgenommen haben, gehe nochmals dort hin und erstatte Strafanzeige gegen den unbekannten Betrüger. Betrug und Identitätsmissbrauch.

Bei der Schufa musst du zwischen zwei Stadien der Forderung unterscheiden. Bei einer Forderung ohne Titel (Vollstreckungsbescheid/ Urteil) würde ich bei der Schufa einfach folgendes schreiben "Werte Schufa. Ich widerspreche der Eintragung XYZ und verlange eine sofortige rückstandslose Löschung. Ich bestreite die Forderung, es gibt kein Vertragsverhältnis. Ich verweise ansonsten auf die von mir gegen Unbekannt erstattete Anzeige wegen Betruges und Identitätsmissbrauch, Aktenzeichen ABC bei Polizeidienststelle ABC. Ich setze Ihnen eine Frist von 14 Tagen. Bei Weigerung werde ich einen Anwalt hinzu ziehen und die Löschung auf Ihre Kosten gerichtlich erzwingen."

Dann sollte es relativ flott gehen.

Bei bereits vorhandenen Titeln wird es leider eine deutliche Nummer komplizierter. Dann muss erst mal der Titel aus der Welt. Das ist aber durchaus ebenfalls möglich. Hier würde sich (ggf. mit Anwalts Hilfe) anbieten, erst mal eine Kopie des Titels anzufordern. Da müsste dann ja eine falsche Adresse drauf stehen, wenn es nicht per Post an dich ging. Sobald du zum ersten Mal den Titel siehst, beginnt gnadenlos die 14-tages-Frist für einen Einspruch und eine Wiedereinsetzung in den vorigen Stand.

Sobald diese Wiedereinsetzung erreicht ist, ist der Titel aufgehoben und es gehört dann ebenfalls rückstandslos in der Schufa gelöscht.

Achja: Nicht du musst beweisen, dass du es nicht warst. Der Gläubiger muss beweisen, dass du es warst.

Das würde ich sofort anzeigen! Das ist Betrug wenn nicht sogar Identitätsdiebstahl.

Zumal du der Schufa auch irgendwie beweisen musst, dass du das nicht warst bzw das nicht in deinem Namen gemacht wurde.

Problem ist, mein Ausweis habe ich irgendwo verloren.. der Typ der das war, muss mein Ausweis gefunden haben.. Problem, das ist mir erst ziemlich spät aufgefallen und habe das auch zu spät gemeldet.. Ich glaube, ich weiß wer das war.. Habe nur etwas Angst, dass der mir den Kopf einschlägt, weil der Typ ist ziemlich gefährlich...

0

Sofort zur Polizei und Anzeige erstatten. Ich würde, auch wenn es leider DEIN Geld kostet, auch einen Anwalt einschalten. Der regelt das mit der SCHUFA.

Naja, das Geld für einen Anwalt habe ich leider nicht.. Mein Ausweis hatte ich zu dem Zeitpunkt verloren, er muss ihn gefunden haben und damit Müll gemacht haben! Aber da denk ich, dass der Postbote eigentlich genauer auf den Ausweis gucken muss oder?

0

Und die Polizistin meinte, ich soll das selber klären.. typisch Polizei ...

0

Schufa Eintrag als minderjähriger?

Hallo, ich werde jetzt demnächst 18 und da wollte ich mal was fragen... Also folgendes. Ich war mal 2011 in einem Fitnessstudio angemeldet.(Da war ich 14) Ich habe einen Vertrag abgeschlossen und die Kosten für das Fitnesstudio wurden auch von meinem eigenen Konto abgebucht... Nur folgendes. Da ich ja noch nicht volljährig war zu dem Zeitpunkt, kann ich ja auch theoretisch gesehen keine Verträge abschließen. Das hat dann auch mein Vater getan. Und ich hatte auch kein Zugriff auf mein Konto(Alles hat mein Vater gemacht). Jedenfalls nach einigen monaten hat mein Vater dann einen Monat nichts bezahlt. Ich weiß nicht warum, ich habe ihn öfter daran erinnert, aber er hat es halt nicht getan. Und ich selber konnte es nicht machen... Ich hatte zwar Geld vom Zeitung austeilen, aber mein Vater hat mir nie meine Bankkarte gegeben, damit ich es wenigstens überweisen kann. So jetzt folgendes. Ich wollte eigentlich, wenn ich 18 bin einen Vertrag bei Vodafone abschließen. Ich wollte mir ein Handy und eine Vertragskarte holen. Aber jetzt vor ein paar Tagen habe ich einen Brief gekriegt, vom Gerichtsvollzieher. Ich muss ca. 500 € bezahlen. Ein Inkasso-Unternehmen in Wuppertal hat die Rechnung an eine Rechtsanwältin aus Wuppertal gegeben und sie es dem Richter. Also habe ich angerufen beim Gericht und nachgefragt. Da sollte ich beim Anwalt anrufen und die haben mir dann gesagt, dass es um das Fitnessstudio geht, was ich dann halt nicht bezahlt hatte damals. Diese Anwältin hat auch mein Sparkassenkonto gepfändet(wovon ich nichts wusste ^^). Ich bin dann nach halbe Stunde Gerede mit der Anwältin zu dem Punkt gekommen, dass ich es bezahlen werde(in monatlichen Raten). Und sobald der Bescheid für den Dauerauftrag und eine einmalige Überweisung von 50 € eingeht, wird die Pfändung wieder aufgehoben. Jetzt habe ich folgende Fragen... Ich war ja damals nicht volljährig und dass ich das FItnesstudio nicht bezahlt hatte, war ja die Schuld meines Vaters, da er mir kein Zugriff zu mein Konto gewährt hatte. Und ich wollte ja ein Vertrag bei Vodafone abschließen, wenn ich 18 bin. Geht das immernoch? Ich habe doch jetzt einen Schufa-Eintrag, oder nicht? Ich habe bei der Anwältin nachgefragt und die sagte mir, dass sie selbst keinen Schufa-Eintrag gemacht hat. Aber es möglich sei, dass es damals das FItnessstudio gemacht hat oder das Inkasso-Unternehmen, welches für das Fitnessstudio arbeitet.

Kann ich ein Vertrag abschließen? Mein Konto wurde gepfändet, ist das ein negativer Schufa-Eintrag? Kann ich trotzdem einen Vertrag abschließen?

Danke Im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?