Jemand hat sich beim Fitness angemeldet auf seinen Namen aber meine Bankdaten angegeben, ich habe nichts unterschrieben. Welche rechtlichen Schritte gibt es?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Also etwas erstehe ich nicht ... 

Klar kann man ohne Probleme eine falsche Kontonummer angeben und eine Abo bestellen, Zeitung, Partneranzeige, etc.

Passiert uns öfter auf dem Firmenkonto, da man as Gewerbe die Bankdaten nunmal veröffentlichen muss. Wird ohne das Kosten entstehen zurückgebucht, meistens sehe ich das noch am gleichen Tag. So what ?

Was ich aber nicht verstehe .. Fitnessstudio .. was hat der Täter davon ? Beim nächsten Besuch ruft das Studio die Polizei oder hat die Karte einfach wieder geperrt und ihm Hausverbot erteilt.

Rechtlich ist es auch kein Thema, Handschriften sind normalerweise einfach zu erkennen, wenn der ein Forumlar ausgefüllt hat und unterschrieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aleksa111
19.10.2016, 17:45

Hab in der Wut Verpeilt zu schreiben das es mein ehemaliger Mitbewohner war.

0

Derjenige, der deine Daten angegeben hat, könnte den Tatbestand des Betruges (§ 263 StGB) erfüllt haben. 

Sollte das Fitnesscenter einen Betrag bei dir abbuchen, lasse das Geld zurückbuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

naja jetzt mal langsam, natürlich hast du einen anspruch auf den entstandenen schaden, bzw kannst du auch die lastschrift zurück holen.

zunächst muss der vertrag gesichtet werden wie deine kontonummer drauf kommt, ist es ein zahlen dreher würde ich nur das geld wieser haben wollen und gut wäre.

ist es kein zahlen dreher kann man von vorsatz ausgehen. Dann würde ich auch anzeige erstatten.

bewegen sich die leute da nicht freiwillig und wollen das nicht aufklären (am besten den Geschäftsführer verlangen) dann bleibt Dir nur eine anzeige übrig, oder eine zivilrechtliche forderung mit RA.

ich würde erst so probieren, die Bürokratische keule kann ziemlich langwierig werden.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aleksa111
19.10.2016, 17:01

Das war mein Mitbewohner der meine Karte genommen und angegeben hatte, also es war beabsichtiger betrug. Irre ich mich wenn das Studio bei der vertragschließung nachschauen sollte wer der Konto Träger ist? 

0

Du solltest einen Anwalt einschalten, die Kosten dafür müssen dem Betrüger aufgedrückt werden.

Es handelt sich um einen Betrugsversuch, §263 StGB, wenn.....

a) die Person, die Deine Kontoverbindung angegeben hat, NICHT Deine Erlaubnis hatte,

b) erst Recht, wenn Du diese Person nicht kennst, mit der weder verwandt noch verschwägert bist,

c) Du keine schriftliche Erlaubnis gegeben hast, dass Dein Konto dafür verwendet werden darf.

Da es sich um Lastschriften handelt, kannst Du diese bis 6 Wochen nach Belastung Deines Kontos mit Rücklastschrift zurückgehen lassen.

Gleichzeitig sollte eine Strafanzeige mit Strafantrag gestellt werden.

Die Bank ist hier indirekt mitschuldig, da diese eine Lastschrift nur dann abbuchen darf, wenn vom KONTOINHABER ein unterschriebener Lastschriftauftrag vorliegt.

Das Fitnessstudio trifft eine Mitschuld, da diese eine Lastschrift von Deinem Konto OHNE DEINE Zustimmung akzeptiert haben.

Also, gib Gas....der Anwalt sollte eine Vertragskopie einholen, wenn das Fitnessstudio nicht mitmacht, gleich die Kripo einschalten.

cheerio

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aleksa111
19.10.2016, 17:45

Ich habe oben nicht angegeben das die Person die meine Daten dort angegeben hat mein ehemaliger Mitbewohner war. Wir wohnen nicht mehr zusammen und nachdem ich herausgefunden habe er hat meine Verbindung angegeben habe ich ihn aufgefordert diese sofort umzumelden da es meine Einverständnis dazu nicht gab. Kann ich Entschädigung von ihm und vom Studio verlangen da sie ohne meine Bewilligung nicht gemerkt haben das die Verbindung auf einen anderen Namen geht wie auf den Antragsteller? Ihn kann ich ja bestimmt anzeigen da bin ich mir sicher. 

0
Kommentar von gromio
19.10.2016, 17:52

Ich gehe davon aus, dass auch das Fitnessstudio haften muss, aber dies solltest Du mit einem Anwalt machen, da entsteht ausreichend Druck auf der Gegenseite.
Um welchen Schaden geht es denn?

0

Polizei und Anzeige halte ich erst mal für überzogen. Zunächst mußt Du davon ausgehen, daß es ein Fehler bei der Angabe der Kontonummer ist. Z.B. kann es auch beim Studio falsch aufgeschrieben worden sein.

Du widersprichst einfach bei Deiner Bank dieser Abbuchung. Damit ziehen sie das Geld wieder zurück. Alles weitere ist das Problem des Studios. Die werden sich schon drum kümmern müssen, wie sie zu ihrem Geld kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aleksa111
19.10.2016, 16:59

Das war mein Mitbewohner, der absichtlich meine Karte angegeben hatte. Also es konnte kein Zahlendreher leider gewesen sein. 

0

du solltest zuerstmal zur bank gehen, damit du nicht weiter geld verlierst.

also nächstes dann zur polizei um anzeige zu erstatten. alles weitere solltest du dann mit der polizei abklären.

ob das studio da zur verantwortung gerufen werden kann weis ich nciht, aber es sollte ermittelt werden, wer deine bankdaten benutzt, und woher er diese hat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aleksa111
19.10.2016, 16:57

Die Person die meine Bankdaten benutzt ist mir bekannt diese Person hatte mit mir gewohnt und hatte mein vollstes vertrauen. Also ich weis wer es war, soll ich trotzdem zur Polizei gehen? Das Fitnessstudio sollte doch eigentlich dafür sorgen dass sie die Daten die sie aufnehmen anschauen sollten, als Inhaber der Karte müsste ja ich angegeben worden sein, ich habe das aber nicht bewilligt. 

0

Wozu rechtliche Schritte? Unberechtigten Abbuchungen kannst du bei deiner Bank einfach widersprechen, alles andere ist das Problem des Studios.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil Dein Fall mich so beaschäftigt will ich Dir noch grundsätzlich was mitgeben.

Diese lange Kommunikation und das Rätselraten hätten wir uns sparen können, wenn Du gleich gesagt hättest wer dieser "Jemand" ist und wie er dazu gekomen ist, Dein Konto zu benutzen. Z.B. ist auch jetzt immer noch nicht klar, ob es um eine illegale Abbuchungserlaubnis oder eine legale Bezahlung mit EC-Karte geht.

Dann hättest Du gleich sinnvolle Antworten erhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aleksa111
19.10.2016, 17:33

Es tut mir leid wenn ich mich fragwürdig ausgedrückt hatte aber wie gesagt ich bin etwas in meinen Emotionen deswegen. Vorallem weil die Dame am Telefon eigentlich gar keine Interesse daran hatte, und ich mich eigentlich informieren wollte ob das strafrechtlich verfolgt werden konnte der nicht. 

0

Es muss nicht sein das das böse Absicht von irgendwem ist. Die Person oder das Studio kann sich auch in den Zahlen vertan haben etc.
Geh zu deiner Bank und sag da bescheid. Die regeln das.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aleksa111
19.10.2016, 16:58

Ich habe mit der Person zusammen gewohnt also es war absichtlich gemacht. Hinter meinem Rücken. Das Fitnessstudio sollte doch den bankinhaber kontrollieren bei der vertragschließung oder? 

0

Du solltest zur Polizei gehen und Anzeige erstatten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du kannst eine Anzeige gegen diese Person / gegen Unbekannt wegen Urkundenfälschung machen.
Dann sollte das geklärt werden und dir sollte eigentlich der Betrag zurückerstattet werden, da du ja nichts unterschrieben hast.

-N

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?