Jemand hat ne Igel (wild) als Haustier, ist das erlaubt?

5 Antworten

Nein, man darf gesunde Igel nicht fangen - und schon gar nicht als Haustiere halten.


Der Arten- bzw. Naturschutz schützt also den Igel als besonders geschütztes Tier. Damit genießt der Igel den Schutz seiner Art und steht unter dem Zugriffsverbot, was bedeutet, dass das Säugetier nicht gefangen, verletzt oder gar getötet werden darf. Jedes Bundesland ernennt dafür eigene Bußgelder, die in mindestens vierstelliger Höhe angesiedelt sind

Das auch aus diesem Link:

https://tierschutz.bussgeldkatalog.org/igel/



Bußgeld
für das Fangen, Verletzen, Töten von Igeln sowie für die Beschädigung
oder Zerstörung der Fortpflanzungs- oder Ruhestätten

Bis zu 50.000 €

Dazu dann § 7 Abs.2 Bundesartenschutzverordnung (BArtSchV)

https://www.gesetze-im-internet.de/bartschv_2005/__7.html

Somit kannst du den Fall der Unteren Naturschutzbehörde melden, notfalls bei der Polizei, sollte Dein Bekannter den Igel nicht sofort wieder dort aussetzen, wo er ihn gefangen hat.




Hallo K.,

dass das in Dtl. verboten ist wird diesen Typen vermutlich wenig interessieren.

Vielleicht kannst Du ihm klar machen, dass ein Igel sehr schwer zu halten ist. Man muss auf spezielles Futter achten und demnächst muss er Winterschlaf machen können.

Ohne diese Maßnahmen wird der Igel krank und stirbt vielleicht.

Dein Bekannter wird hoffentlich nicht wollen, dass der Igel stirbt.

Vielleicht lässt er ihn schon nach ein paar Tagen wieder frei, weil er keine Lust hat den stinkigen Kot zu entfernen.

Ansonsten würde ich auch eine Tierschutzorganisation vor Ort informieren.

LG, Hourriyah

Was möchtest Du wissen?