Jemand hat mich um Hilfe gebeten - wie kann ich das Problem lösen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Keine Ahnung wo es Kurse gibt.

Du kannst dich mit ihm aber auch zusammen setzen. Zeige ihm das ABC und wie man es ausspricht.

Dann geht ihr in eine Bücherei. Dort holt ihr euch Bilderbücher. Genau die für 2jährige. Dort zeigst du dann auf etwas und nennst den Namen. Das soll er nachsprechen und auswendig lernen. Zur Not in seiner eigenen Lautschrift.

Nehmt Alltagsbücher wo z.B. Sachen des täglichen Bedarfs abgebildet sind. Die nächste Stufe sind Bücher mit Ein-Wort-Beschreibungen. Das versucht man gemeinsam zu lesen.

Dann soll er Sendungen, wie z.B. die Sesamstraße oder die Sendung mit dem Elefanten gucken. Nicht um ihn zu ärgern, sondern damit er ein Gefühl für die Sprache bekommt. Dort wird langsam und deutlich gesprochen.

In der Zwischenzeit versucht ihr dann an ein Deutschbuch für die 1. Klasse zu kommen. Die gibt es oft auch gebraucht. Vielleicht schenkt es ja ein Zweitklässler her.

Ferner wäre es gut, wenn er viel Gelegenheiten bekäme Deutsch zu hören und auch selber zu versuchen. Trefft euch zum gemeinsamen Kochen oder Tischtennis. Eben was möglich ist. Dann versucht euch dabei zu verständigen.

Das könnte auch eine Alternative sein:

http://www.amazon.de/gp/product/3734760887/ref=s9\_simh\_gw\_p14\_d0\_i1?pf\_rd\_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf\_rd\_s=desktop-1&pf\_rd\_r=1JQGK583ZKXWB52525PE&pf\_rd\_t=36701&pf\_rd\_p=585296347&pf\_rd\_i=desktop

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EbruWolke
02.01.2016, 20:47

Vielen Dank für die Antwort!

0

Aber du kannst doch Deutsch! Du brauchst nicht zwingend Arabisch, um ihm etwas beibringem zu können. Am besten lernt man eine Sprache, indem man sich ausschließlich auf diese konzentriert und nicht auf die eigene Muttersprache. Ich war ein Jahr im Ausland und konnte am Anfang kein einziges Wort. Besorgt euch ein kleines Wörterbuch Deutsch-Arabisch und dann bringst du ihm kleine einfavhe Sätze bei. Zum Beispiel "Ich bin Günther/klein/groß/hungrig/durstig/satt/müde/etc..", " Das ist Heinrich/schön/schlecht/etc", "Wo ist der Laden/die Bushaltestelle/das Klo/etc..". Überleg dir, welche Sachen für den Alltag am wichtigsten sind und übt gemeinsam die wichtigsten Sätze. Vielleicht begleitest du ihn ja auch in verschiedenen Situationen (z.B. beim Busfahren oder Telefonieren oder Einkaufen) und zeugst ihm, wie man sich richtig verhält und wie alles gut klappt. So lernt man am schnellsten und effektivsten. Wenn man erstmal die grundlegenden Floskeln kamm, lernt man auch viel einfach beim Zuhören (vor allem Kindersendungen haben mir damals geholfen). Wenn man tagtäglich mit einer fremden Sprache konfrontiert wird und so gezwungen ist, diese zu benutzen, geht das Lernen ganz schnell. Ich konnte mich bereits nach einem Monat ganz gut verständigen und die ersten Situationen problemlis allein lösen. Viel Erfolg beim Lernen! :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da ich nicht weiß, wo ihr lebt.

Bei uns gibt es ein Sozialkaufhaus, in dem eine pensionierte Lehrerin ein mal die Woche kostenlos Deutsch unterrichtet. Da sind derzeit auch Leute aus Eritrea und soviel man mir erzählt hat auch aus Syrien mit dabei. Ich wohne in Bayern.

So etwas gibt es eventuell auch bei Euch in der Nähe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frag doch ob dein arabischer Freund ihm vielleicht helfen würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EbruWolke
02.01.2016, 20:59

Ich hab ihn über das Telefon gefragt, er wohnt nicht in Deutschland

Trotzdem danke für die Antwort!

0
Kommentar von yagmur11
02.01.2016, 21:00

Aso und gerne :)

0

Was möchtest Du wissen?