Jemand hat ein foto von meinem Kennzeichen gemacht weil ich mich rächen wollte Was kann er damit anstellen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn er eine Anzeige gegen dich erstattet, kannst du schon mal nicht mehr behaupten, dass ein Ablesefehler deines Kennzeichens vorliegen würde. Da sie auch zu zweit im Auto waren, haben sich schon mal die Zeugenmehrheit, auch wenn er bei Gericht auf die Glaubwürdigkeit und nicht auf die Menge ankommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Saiufi
12.03.2016, 18:13

Meine kleine Schwester war noch im auto aber die ist erst 11.. Ich kenn mich da nicht aus abee ihr Wort hat kein Gewicht stimmts ?

0

Du kannst eine Anzeige wegen Verkehrsgefährdung bekommen. Dazu reicht die Aussage der Fahrerin und des Beifahrers. Das Kennzeichen auf dem Foto gibt der Polizei die Richtung vor, in der sie suchen müssen. Und im Umfeld des Halters findet man dann den Fahrer, der von den Zeugen erkannt wird.

So ganz nebenbei: Wer andere bewusst schneidet, um seine Rachegefühle zu befriedigen, der hat auf der Strasse am Steuer eines Autos nichts verloren. Auch hupen als Erziehungsmaßnahme ist überflüssig. Hast Du noch nie einen Fehler gemacht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Saiufi
12.03.2016, 14:41

Ok danke für die Antwort

Nebenbei: ich habe geht um sie aufmerksam darauf zu mschen das jemand neben ihr fährt in dem Falle ich.

Rache Gefühle zu befriedigen war nicht wegen dem Spurwechsel sondern wegen dem mittelfinger...

0

Also ich denke mal nicht, dass sie oder ihr Vater (Wer auch immer neben ihr saß) dich gleich wegen so einer Kleinigkeit anzeigen werden. Ich meine: Niemand wurde verletzt.

Also können sie dich nicht für Körperverletzung anzeigen. Außerdem, hast du ihnen bestimmt keine Beule am Auto hinterlassen. Warum sollten sie dich also anzeigen?

Mach dir mal keine Sorgen, ich denke mal, dass sie dir nur angst einjagen wollten, also keine Sorge *zwinker*

LG deine Amber^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Crack
12.03.2016, 13:33

Also können sie dich nicht für Körperverletzung anzeigen.

Aber möglicherweise wegen einer OWi im Straßenverkehr.

4

Da wird nichts kommen. Der hat das sicher absichtlich gemacht, um dir "Angst" zu machen.
Und wenn da was kommen sollte, würde ich eiskalt alles abstreiten und auch sagen, dass du dich an das Auto samt Fahrer nicht erinnern kannst, weil es eben nie so eine Situation gegeben hat.

Und jetzt dürft ihr loslegen mit eurer Moralpredigt, dass sowas ja überhaupt nicht geht Blabla...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anzeige wegen Nötigung, das ist das Mindeste. Irgendwann wirst du auch den Lappen abgeben, weil die charakterliche Eignung und Reife fehlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von signk
12.03.2016, 15:09

Kann man eher für die andere Beteiligte annehmen. 

Kann die Reaktion von TE schon nachvollziehen.., auch wenn sie gefährlich war. 

0

Mach dir keine Gedanken.., Opi auf der Beifahrerseite wollte dich nur etwas einschüchtern.., beachte solche Spinner garnicht. 

Er hat ein Foto vom Kennzeichen - herzlichen Glückwunsch.., und nu??   Das beweist WAS??  Einzig, dass du vor betreffendem warst.., nicht mehr und nicht weniger.  Sollten angeblich beide bezeugen, dass du riskant gefahren seiest, benennst du halt Zeugen, die das Gegenteil sagen - fertig.   Aussage gegen Aussage.!! 

Aber ich vermute mal, da wird garnichts kommen. Er wollte dich nur verängstigen. 

Für die Zukunft kann ich dir nur den Rat geben, erstmal durchzuatmen.., meckere ruhig rum, aber lass die blöde Henne einfach fahren.., irgendwann rächt sich ihre rücksichtslose Fahrweise.   Wie du reagiert hast ist für mich zwar nachvollziehbar, aber NICHT empfehlenswert.  Durch deine Reaktion kann schlimmeres passieren. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Crack
12.03.2016, 16:07

beachte solche Spinner garnicht. 

"Opi" ist nicht unbedingt ein Spinner sondern der Zeuge einer Ordnungswidrigkeit.
Wenn die Frage von der Frau gestellt worden wäre die geschnitten wurde, wie wäre wohl dann Deine Antwort ausgefallen?

Sollten angeblich beide bezeugen, dass du riskant gefahren seiest, benennst du halt Zeugen, die das Gegenteil sagen - fertig.   Aussage gegen Aussage.!!

Du rätst zu einer Straftat?
Das ist nicht sehr klug.
Im Übrigen gibt es kein: "Aussage gegen Aussage", es stehen sich Zeuge und Betroffener gegenüber - mit jeweils unterschiedlichen Rechten und Pflichten.

3

Da passiert dir nix.Ist garnicht erlaubt von dir eine Bild ohne Erlaubnis zu machen.Ich nehme mal an du warst auf dem Bild auch zu sehen und nicht nur das reine Kennzeichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Saiufi
12.03.2016, 13:11

Nein nur das Kennzeichen war zu sehen.

0
Kommentar von Rene0910
12.03.2016, 13:16

Passiert trotzdem nichts.Der kann anhand vom Foto doch garnichts beweisen.Also einfach ganz entspannt bleiben.Wow.Er hat ein Foto eines Kennheichens und nu?Damit kann er ja nicht beweisen ob und wer gefahren ist.

0
Kommentar von RobertLiebling
12.03.2016, 13:17

Ist garnicht erlaubt von dir eine Bild ohne Erlaubnis zu machen

Wo steht das?

5
Kommentar von Rene0910
12.03.2016, 14:31

ist halt allgemein so.Ich muss vor Fotoaufnahmen nach meiner Erlaubnis gefragt werden sonst macht man sich strafbar.

0

Was möchtest Du wissen?