Jemand Erfahrungen mit kupferspirale gemacht?

9 Antworten

Hallo,

Anstatt jetzt zig Fragen über Verhütungsmittel zu stellen, könntest du ja auch einfach alle Fragen in eine einzige Frage packen. Aber na ja...

Ich habe keine Erfahrungen mit der Kupferspirale gemacht, jedoch ist diese auch nicht für junge Frauen und/oder Frauen mit Kinderwunsch geeignet. Allerdings habe ich mir vor zwei Monaten den Kupferperlenball einsetzen lassen. Das ist eine Weiterentwicklung der Kupferspirale, die auch für junge Frauen ab 15 Jahren geeignet ist.

Das Einsetzen war wirklich sehr unangenehm für mich, aber wenn der Kupferperlenball die nächsten fünf Jahre hält, was er verspricht, dann hat sich diese Tortur definitiv gelohnt.

Der Pearl-Index des Kupferperlenballs beträgt 0,3 bis 0,8. Das bedeutet, dass innerhalb eines Jahres drei bis acht von 1000 Frauen, die mit dem Kupferperlenball verhütet haben, schwanger wurden.

Am besten informierst du dich einfach mal bei (d)einem Frauenarzt. Eine weitere Alternative wäre auch die Kupferkette.

Liebe Grüße

Eine Freundin von mir hat die, weil sie die Pille nicht verträgt und auch einfach keine Hormone nehmen möchte. Die Spirale ist in etwa so sicher wie die Pille.

Also als Erstes, die nimmt man nicht ein, sondern die wird einem eingesetzt und verweilt dann da drin für ein paar Jahre. Man zahlt sie halt auf einmal, das kommt einem immer sehr teuer vor, wenn man ein paar Hundert Euro dann dafür ausgibt.

Das Einsetzen tut angeblich etwas weh, der Schmerz ist aber schnell vorbei und dann kann es sein, dass du eine Zeit lang Unterleibsschmerzen hast, so ähnlich wie Menstruationsschmerzen.

Apropos Menstruationsschmerzen - die Schmerzen werden bei Gebrauch der Spirale meist stärker, genauso wie die Blutung.

Wenn du die Spirale hast, musst du auch wirklich regelmäßig zum Frauenarzt gehen. :)

  • Die Kupferspirale wird eigentlich nur für erwachsene Frauen empfohlen und gilt heutzutage ohnehin als veraltet.
  • Das ideale Verhütungsmittel heutzutage ist die Kupferkette "Gynefix": Extrem sicher, hormonfrei, praktisch und bequem. Krankheiten mit Erbrechen und Durchfall sind egal, Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten gibt es nicht, Einnahmefehler sind ausgeschlossen, Reisen und Jetlag stören nicht, man muss nicht dran denken und ist für etliche Jahre sicher geschützt. verhueten-gynefix.de
  • Die Kupferkette ist quasi die Fortentwicklung der Kupferspirale und hat gegenüber dieser nur Vorteile. Ganz neu ist auch der "Kupferperlenball", der noch wenig erprobt ist, jedoch ebenfalls alle Vorteile verspricht und nicht verankert werden muss: kupferperlenball.de

Wie schon mehrfach gesagt: Ich finde es allzu leichtsinnig, die Kupferkette so pauschal als "ideale Verhütung" zu empfehlen. Sie geht mit einer Verletzung der Gebärmutter einher, und das sollte man bei eventuellem späterem Kinderwunsch tunlichst unterlassen.

1
@Pangaea

Ich denke auch nicht, dass es das ideale Verhütungsmittel gibt. Für jeden sind andere Verhütungsmittel ideal.

2
@Pangaea

...und wieder nennst Du KEINE Alternativen!

Alternativ zur Gynefix gibt es neuerdings den Kupferperlenball, der OHNE Verankerung auskommt. DA gibt es dann auch keine Mikroverletzungen!

Daher: BERATEN lassen - und nicht nur "Pille verschreiben lassen"!

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

0
@RFahren

Hast du meine Antwort überhaupt gelesen? Den dritten Absatz zum Beispiel? 

Kupferperlenball... 

0
@Pangaea

@Pangea: Eine Verankerungh ist keine Verletzung und es gibt bisher absolut keinerlei Hinweise darauf, dass die Gynefix die Chancen auf spätere problemlose Schwangerschaften senken würde.

Der erwähnte Kupferperlenball weist aber die Vorteile der Gynefix auf, ohne verankert werden zu müssen und ich erwähne ihn gerade deshalb jetzt immer mit.

0

Jemand Erfahrung mit dem hormonstäbchen?

Sicher? Kann eine 15 jährige sie einnehmen? Erfahrungen? Nebenwirkungen?

...zur Frage

Hormonfreie Verhütung (Kupferspirale)?

Hallo :)

Erst mal zu mir: Ich bin 18, seit 7 Monaten mit meinem Freund zusammen und verhüte momentan mit der Pille (die Pille nehme ich jetzt seit 1 Jahr ca.)

Jetzt zu meiner Frage:

Ich würde gerne auf eine hormonfreie Verhütungsmethode umsteigen. Man hat mir dann (auch hier im Forum) die Gynefix Kupferkette empfohlen, welche mir auch sehr zugesagt hätte. Allerdings war ich gestern bei einem Gynefix-Frauenarzt, und dieser sagte mir, dass meine Gebärmutterwand zu dünn ist und er mir die Kupferkette deshalb nicht legen kann. Gut, war erst mal ne Enttäuschung, aber kann man nunmal nichts dran ändern. Deshalb möchte ich eine andere hormonfreie Verhütungsmethode, und soweit ich weiß ist da die Kupferspirale die einzige Alternative (berichtigt mich wenn ich falsch liege). Kondom und NFP kommt (für mich persönlich) nicht in Frage (ich weiß, dass NFP bei richtiger Anwendung auch sehr sicher ist).

Jetzt wollte ich hier mal nachfragen was ihr von der Kupferspirale haltet?

Ich habe gehört, dass das Risiko besteht, dass sie verrutscht? Stimmt das?

Und ist es nicht so, dass man die Kupferspirale erst nach einer Schwangerschaft einsetzen lassen sollte?

Außerdem ist für mich natürlich auch wichtig, dass kein (bzw. nur ein SEHR geringes) Risiko besteht schwanger zu werden.. Kann mir jemand sagen ob die Kupferspirale genauso sicher ist wie die Pille?

Ich habe bald einen Termin beim Frauenarzt um mich beraten zu lassen, ich wollte nur im Vorhinein schonmal hier nachfragen was ihr für Erfahrungen damit gemacht habt. Gerne könnt ihr mir auch über Schmerzen beim Einsetzen/Veränderung der Stärke u. Dauer der Periode und anderen Veränderungen berichten.

Ich bin für jede Antwort dankbar

LG

...zur Frage

Hat jemand Erfahrungen mit der Kupferspirale?

Ich will mir die Kupferspirale einlegen lassen. Könnt ihr mir von euren Erfahrungen beim Einlegen erzählen und welche Vorbereitungen ihr vor dem Einlegen getroffen habt?

...zur Frage

Hormon freies Verhütungsmittel?

Hallo, Ich hätte da mal eine Frage, und zwar Ich W/18 habe früher die Pille genommen aber davon bin Ich nicht so begeistert (Hormone,....) . Dann habe ich die Kupferspirale bekommen, leider ist die erste verrutscht und dann die zweite auch...jetzt habe ich wieder die Pille bekommen will sie aber ungern nehmen!. :(
Klar gibt es Kondome aber die sind mir zu unsicher, man weiß ja nie.
Was mir noch einfallen würde wäre enthaltsam leben :D aber das will ich ja auch nicht!.

Wäre dankbar über Antworten:)
Lg

...zur Frage

Sind Arthotec-Tabletten bei Kupferspirale notwendig und wie einzunehmen?

Hallo, Morgen lasse ich mir beim Gyn eine Kupferspirale einsetzten. Habe dafür zwei Tabletten Arthotec Forte gekriegt, weiß aber nicht, wie ich sie einnehmen soll. Eine 12 und eine 2 Stunden vor der "OP". Oral? Vaginal? Soll ja den Muttermund öffnen. Was passiert, wenn ich die Tabletten nicht nehme oder nur die eine zwei Stunden vorher? Ist das Einsetzen dann trotzdem möglich?

...zur Frage

Verhütung-Kupferspirale oder Pille?

Hallo,

ich (w/17) habe vor ein paar Monaten die Pille "Aristelle" genommen, sollte auch eine positive Wirkung auf meine unreine Haut haben, hatte stattdessen aber nur noch mehr Pickel, die plötzlich sehr fest waren und ziemlich weh getan haben. Aufgrund ständiger Kopfschmerzen und Stimmungsschwankungen, manchmal überkam mich auch eine Hitzewelle in den Händen(??) habe ich sie letztendlich wieder abgesetzt. Am liebsten würde ich ohne Hormone verhüten aber von der Kupferspirale/Kette habe ich gelesen, dass die Tage dadurch noch stärker werden und auch schlimme Schmerzen auftreten können, außerdem würde ich eine reine Haut sehr begrüßen, obwohl ich auch so mit meiner Haut klar komme, denn sie hat sich gebessert (mit 14/15 war es schlimmer)..und weiß worauf sie empfindlich reagiert.

Ich würde gerne eure Meinung oder Informationen zur Kupferspirale/Kette erfahren und ob ihr sonst noch gute Pillen kennt, die möglichst wenig Nebenwirkungen hervorrufen oder etwas über die "Microgynon mic" oder "Microgynon 21" (ich weiß nicht welche Bezeichung die richtige ist) wisst.

Ich wäre wirklich dankbar über einige informative Antworten, denn ich halte meinen Gynäkologen für nicht kompetent genug bzw. geht er nicht richtig auf mich ein. Ich habe auch vor zu wechseln, möglicherweise um mir die Spirale einsetzen zu lassen, denn er hat mir das letzte Mal eine Pille gegen sehr starke Akne verschrieben, die ich definitiv nicht habe, nur ein paar Pickelchen und Unreinheiten, und als ich mich dann über diese Pille informiert habe, habe ich rausgefunden, dass diese nur bei starker Akne und kaum noch zur Verhütung verschrieben wird und ein erhöhtes Tromboserisiko, mehr als andere Pillen, mit sich bringt. Dementsprechend würde ich lieber zu ihm hingehen und sagen er soll mir eine bestimmte Pille aufschreiben, weil ich auch nicht so oft das Präparat wechseln möchte. Als ich meinen Wunsch wegen der Kupferspirale geäußert habe wollte er mir dann zur Hormonspirale raten und das möchte ich auf keinen Fall auch nicht in meinem Alter, vor allem weil ich meine Tage dann gar nicht mehr bekommen würde und ob das so gut ist weiß ich nicht..:/

Vielen Dank liebe Community!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?