Jemand Erfahrungen mit BOS nach der Ausbildung?

3 Antworten

Die Bos ist eine Berufsoberschule welche 2 Jahre dauert. Um aufgenommen zu werden benoetigst Du mittlere Reife u. einem Berufsabschluss. Ohne 2. Frendsprache hasst Du das Fachabi fuer alle kaufm. Studiengaenge an Unis , sowie alle FH- Studiengaenge ohne Einschraengung. Moechtest Du aber die algm. Hochschulreife ( Abi ), musst du eine Pruefung in einer II. Frendsprache ablegen.

Im Groben brauchst du eine Mittlere Reife für die BOS.

Es gibt einmal den Vorkurs, Vorklasse. 12. Klasse und die 13. Klasse.

Anerkannte Mittlere Reife ist über: M-Zweig-Mittelschule, Realschule, Gymnasium. Außerdem nach erfolgreicher Ausbildung und Berufsschule wird unter bestimmten Voraussetzungen anerkannt. Man kann auch OHNE Mittlere Reife auf die BOS dafür geht man in die Vorklasse und absolviert diese mit einer Prüfung mit bestimmten Noten.

Zu deinem Notendurchschnitt für die Aufnahme:

einen Notendurchschnitt von mindestens 3,5 in den Fächern DeutschEnglisch und Mathematik im Zeugnis über den mittleren Schulabschluss bzw. bei Schülern im Jahreszeugnis der Jahrgangsstufe, in der der mittlere Schulabschluss erworben wird, wobei eine Note schlechter als 4 sein darf, oder ohne Mittlere Reife über Vorklasse durch Aufnahmeprüfung in Mathematik, Deutsch und Englisch besser als 3,7.

Du besuchst durch deine Ausbildung den Bereich Wirtschaft und Verwaltung. 

Nun zu den Einzelnen Klassen und was du  durch diese Erlangst und im fortlaufen Besuchen kannst.

1. Fachhochschulreife („Fachabitur“)

Am Ende der 12. Jahrgangsstufe kann die Fachhochschulreife, auch Fachabitur genannt, verliehen werden. Damit sind grundsätzlich alle Studiengänge an den Hochschulen ( ehemals Fachhochschulen ) in der Bundesrepublik Deutschland oder vergleichbaren europäischen Hochschulen möglich. Bei einem Wechsel der Studienrichtung können Hochschulen in unterschiedlichem Umfang ein sog. Vorpraktikum voraussetzen.
Die Ausbildungsrichtung Wirtschaft und Verwaltung schafft klare Vorteile für ein Hochschulstudium im kaufmännischen und wirtschaftlichen Bereich mit zum Beispiel folgenden Studiengängen.

BetriebswirtschaftslehreEventmanagementInformatikInternationales ManagementMarketing ManagementPersonal und ArbeitTourismusmanagementVerwaltung und RechtVolkswirtschaftslehreWirtschaftsingenieurwesenWirtschaftsinformatikWirtschaftsrecht

2. Fachgebundene Hochschulreife ( ohne zweite Fremdsprache)

Am Ende der 13. Jahrgangsstufe kann die fachgebundene Hochschulreife verliehen werden. Damit sind neben allen Stu-diengängen an den Hochschulen zusätzlich Studiengänge im erweiterten sozialen Bereich an den Universitäten möglich.

Angewandte InformatikBWLBuchwissenschaftEuropäische WirtschaftEuropean Economic StudiesFinanz- u. WirtschaftsmathematikWirtschaftsgeographieGesundheitsökonomieInformatik u. Electronic CommerceInternational BusinessInternational BWLInternationale VWLProduktion und LogistikProduktion und MedienwirtschaftSozialwissenschaftSoziologieSportökonomieStatistikTechnologie- u. Managementorientierte BWLVWLWirtschaftsmathematik u. AktuarwissenschaftWirtschaftspädagogikWirtschaftspädagogik/WIWirtschaftswissenschaften einschließlich Wirtschaftsingenieurwesen, -informatik und -mathematikLehramt fürGrundschuleHauptschule (Mittelschule)berufliche Schulen siehe WirtschaftspädagogikRealschule in einer Fächerverbindung Informatik/WirtschaftswissenschaftenRealschule in einer Fächerverbindung Sozialkunde/WirtschaftswissenschaftenGymnasium in einer Fächerverbindung Informatik/Wirtschaftswissenschaften

3. Allgemeine Hochschulreife (mit zweiter Fremdsprache)

Wer zusätzlich zur bestandenen Abiturprüfung bestimmte Kenntnisse in einer zweiten Fremdsprache 
( Französisch, Italienisch, Latein, Russisch, Spanisch ) nachweist, kann die allgemeine Hochschulreife erhalten. Dieser Abschluss berechtigt zur uneingeschränkten Studienwahl an allen Hochschulen und Universitäten.

Ich Hoffe ich konnte dir Helfen. Grüße

http://www.fosbos.net/fileadmin/redaktion/flyer.pdf

Erkundige dich doch an der Schule direkt. Es gibt immer einige Möglichkeiten. Ist vielleicht auch von Bundesland zu Bundesland verschieden.

wie viele Jahre geht die BOS in Bayern?

ich habe die schule mit der mittleren Reife abgeschlossen und werde nächstes Jahr meine dreijährigen Ausbildung zur Industriekauffrau beenden und nun hab ich mich gefragt wie lange ich die BOS besuchen muss wenn ich das Fachabitur oder das allgemeine Abitur erreichen möchte. In der Realschule hatte ich bereits 4 Jahre Französisch, was theoretisch bedeuten würde, dass ich keine weitere Sprache für mein allgemeines Abitur lernen müsste oder? Danke schon mal im Vorraus :-)

...zur Frage

(Gute) Chancen, um auf die BOS Wirtschaft aufgenommen zu werden?

Hallo zusammen,

Kurz zu meiner Geschichte:

Ich war bis 2014 auf einem Gymnasium. Ich habe mein Abitur zweimal (!) verhauen, aufgrund meiner Faulheit. Ist leider so 😑. War jung und einfach nur faul und dumm, weil ich damals nicht wusste was wichtig war/ist.
Ich habe dann direkt nach dem Disaster eine Lehre zur Groß- und Außenhandelskauffrau angefangen. Seit 2017 bin ich fertig mit der Lehre und bin nun festangestellt.
Nun habe ich beschlossen, dass ich mein (Fach-)Abi gerne nachholen möchte und habe mich daher auf die BOS Wirtschaft angemeldet, natürlich innerhalb des Anmeldezeitraums 😉.

Wie sehen die Chancen aus für eine Aufnahme? Ich habe nämlich ein weniger gutes Zeugnis von der 12. Klasse (2. Halbjahr), also quasi das letzte Zeugnis von vom Gymnasium vorgelegt und mit allen nötigen Zeugnisse von meiner Lehre.

Gibt es Ausschlussgründe? Wie z.B zweimal die Abiturprüfung verkackt? Wenn ja, gäbe es Alternativen?
- Abendschule/-Gymnasium fällt schon mal weg, da bereits in den Aufnahmevoraussetzungen drinnen steht, dass man nicht aufgenommen wird, wenn man zweimal die Prüfung nicht bestanden hat.

Ich habe Angst, dass ich wegen meiner damaligen jungen naiven Einstellung, für immer in diesem Sinne, „bestraft“ werde.

EDIT: Ich wohne in Bayern.

...zur Frage

Fachabitur nach nichtbestandenem Abitur?

Hallo!

Ich habe leider mein Abitur nicht bestanden, möchte aber auch nicht wiederholen. Jetzt ist die Frage, ich habe bereits den schulischen Teil des Fachabiturs abgeschlossen, und wenn ich das richtig verstanden habe, kann ich jetzt ein Jahr lang Ausbildung machen und ich habe ein vollständiges Fachabitur? Ist das auch gleichwertig wie ein Abitur?

...zur Frage

Schlechtes Abitur oder lieber vorher abbrechen und eine Ausbildung beginnen?

Ich habe sehr große Angst das mein Fachabitur nicht sehr gut wird und das ich deswegen keine Ausbildung finde. Ich möchte nicht studieren gehen und ganz Abitur würde ich auch nicht schaffen oder brauchen. Jedoch habe ich einen sehr guten Realschulabschluss und Frage mich nun ob ich mit einem schlechten Fachabitur noch Chancen habe oder ich mir lieber eine Ausbildung suchen sollte und Abitur abbrechen anstatt später mit schlechtem Fachabitur nirgend wo genommen zu werden ?

...zur Frage

Habe letztes Jahr mein Fachabitur nicht geschafft, und mache jetzt eine Ausbildung zum Industriekaufmann, kann ich nach meiner Ausbildung auf die BOS gehen?

Bundesland Bayern

...zur Frage

Fachabitur nach Ausbildung zur Bürokauffrau

Hallo, ich stecke in der Ausbildung zur Bürokauffrau und meine Frage ist welches Fachabitur ich danach machen könnte die 1 Jahr dauern. Danke für die Antworten schon mal :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?