Jemand Erfahrung mit Überschussanteile?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Oder ist das nur ein Trick von Versicherungen um Leute anzulocken?

Nope, das ist Gang und Gäbe bei Berufsunfähigkeits- und Risikolebensversicherungen.

Diese Produkte dienen der Risikoabsicherung nicht der Kapitalvermehrung, daher macht es eigentlich keinen Sinn die Überschüsse anzusammeln.

Kann man natürlich trotzdem wählen, dann zahlt man den höheren Beitrag und hat hintenraus eine zusätzliche steuerpflichtige Auszahlung, selbst wenn das Risikoereignis nicht eintreten sollte.

Im ersten Jahr zahlt man weniger als der Beitrag und wenn man Vertrag
abgeschlossen hat für 10 Jahre beträgt der Beitrag direkt danach 50€?

Das ist eine andere Thematik.

Bei manchen Tarifen und Sparten gibt es Sachen wie Junge-Leute-Rabatt, etc. die dazu führen, dass man anfänglich weniger zahlt.

Das hat aber nichts mit der Überschussverrechnung zu tun.

Hat jemand ne versicherung wo über eine längere Zeit der Überschussanteil gleich geblieben ist?

Der zu zahlende Beitrag meiner eigenen BUV hat sich noch nie erhöht. Auch bei meinen Kunden kommt das nicht oft vor, da wir auch bei der Anbieterauswahl darauf achten wie knapp oder großzügig Versicherer dies berechnen.

Ist die Diskrepanz zwischen Tarif- und Zahlbeitrag extrem hoch kann das auf eine nicht ganz so gute Kalkulation seitens des Anbieters hinweisen und ist mit Vorsicht zu genießen. Dann könnte es in der Tat ein Lockangebot sein. Wie günstig man eine Versicherung anbieten kann hängt ja auch immer vom eigenen Bestand ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NamenSindSchwer
17.11.2016, 12:43

Ist die Diskrepanz zwischen Tarif- und Zahlbeitrag extrem hoch kann das auf eine nicht ganz so gute Kalkulation seitens des Anbieters hinweisen und ist mit Vorsicht zu genießen. Dann könnte es in der Tat ein Lockangebot sein

Auf genau diese Differenz der Beiträge genau achten, insbesondere bei Angeboten im Internet. Hatte letztens erst wieder den Fall, wo der Kunde seine BU unbedingt ber der HUK24 machen wollte, weil die paar Euro günstiger war. Der Zahlbeitrag von 800€ errechnete sich aus einem Tarifbeitrag von 1800€. Das erschien dann doch etwas drastisch... (schlechtere Bedingungen mal ganz außen vorgelassen)

Das heißt nicht, dass zwangsläufig der Zahlbeitrag in ein oder zwei Jahren tatsächlich steigt, aber die Chance ist bei derart "optimistischen" Kalkulationen höher als bei konservativeren.

1
Kommentar von Lars123huhu321
17.11.2016, 15:24

Was heisst denn hier extrem hoch? Also ich hab eins gesehen wo der Beitrag 160€ beträgt und wegen Überschussanteile zahlt man erstmal Knappe 40€ weniger...

0
Kommentar von Lars123huhu321
17.11.2016, 15:30

Also halbjährlich...

0

Was möchtest Du wissen?