Jemand Erfahrung mit Tiefkühltruhe Gefrierschrank in der Erde hinstellen?

6 Antworten

wenn die die Erde zur Kühlung verwenden willst ist es falsch ein isoliertes Gerät zu verwenden. Es wird über die Türe erwärmt und wird durch die Isolation die Wärme nicht mehr los. Also in der Erde ein gut wärmeleitendes Kistl verwenden und gegen die Sonnenstrahlen isolierend abdecken.

elektrische Kühlgeräte sind praktisch Wärmepumpen (von innen an Umgebung) = die einzubauen (egal ob Küchenzeile oder Erdloch) erschwert die Wärmeabgabe des Wärmetauschers auf der Rückseite = kein gute Lösung...

auf die Schattenseite stellen, für Wärmeaustausch sorgen (luftig), besser ist das...

Ja, soweit ist mir das klar. Würde für den Wärme Austausch schon sorgen. Mich interessiert ob jemand schon Erfahrung sammeln konnte, weil in der Erde ist es relativ kühl. Und im Winter zieht eine Tiefkühltruhe die daheim in der Küche steht sicherlich weniger Strom. Btw wäre es urgeil bezüglich Erdkühlschrank, wenn das Millionen Menschen machen würden die einen Garten haben, dann könnten wir extrem viel Strom sparen.

0
@Trockennasenaff

in einem Erdloch staut sich die Hitze (weil die Luft dort immer noch wärmer ist als im Kühlschrank) - IMHO ist es am energieeffizientesten, den kühlsten aber luftigsten (zugigsten) Ort zu wählen...

Mein Kühlschrank steht im Nordzimmer (Speisekammer), da ist es immer kühler wie in der Küche usw. und die Luft kann gut zirkulieren...

0
@Trockennasenaff

Ein Kühlschrank ist im Vergleich zu anderen Geräten ein sparsamer Verbraucher:

Backofen

Waschmaschine

Küchenherd

Wäschetrockner

Spülmaschine

Bügeleisen

Toaster

Also verbraucht ein Kühlschrank nicht"extrem viel", und man kann deshalb auch nicht"extrem viel Strom" sparen.

0
@weckmannu

absolut d'acord...

aber hier geht es wohl nicht um einen Haushalt mit all diesen Stellschrauben sondern um eine Gartenhütte mit nur dem und einem kleinen Solarpanel - also etwa sandere Rahmenbedingungen/Fragestellungen...

0
@weckmannu

Hey, das extrem viel Strom sparen bezog sich auf die Masse an Menschen, wenn sich zB Millionen Menschen einen Erdkühlschrank machen lassen. Dieser ist ja ohne Stromversorgung, weil die Kälte im Boden ca. 10°C beträgt.

0
@Trockennasenaff

wie auch immer - dass Millionen von Menschen ihren Kühlschrank aus der Küche (viele der Millionen sind dann im 3. Stocj oder so...) in die Erde verlegen, halte ich für wenig realistisch - für viel weniger realistisch, als z. B. einfach nur 1 °C weniger zu heizen im Winter oder auch mal Bus statt Auto zu fahren...

und konstante 10 °C hast Du in der Erde nur in tiefen Höhlen, nicht in einem Erdloch im Garten = schau mal wie viele der ggf. noch vorhandenen Erdkeller auf dem Lande noch benutzt werden - da geht keiner mehr quer durchs Dorf in die Kellergasse um dort sein Bier zu holen oder den Schimmel vom dort gelagerten Käse zu kratzen... wie noch vor 50 Jahren oder so...

Um Deine Idee "ins 21 Jahrhundert" zu bringen: die Bodenwärme oder -kälte wäre eine gute Sache für Wärmepumpen als Ersatz oder Zusatz für eine normale Heiung oder Klimaanlage = das mehr und mehr als Standard bei Neu/Umbauten zu setzen würde dem ganzen einen großen Effekt geben!

0

Meine Schwiegereltern haben im Boden eine Tonne versenkt, wo sie Möhren drin lagern. Das klappt eigentlich ganz gut.

Aber ein elektrischer Kühlschrank erzeugt ja auch Abwärme, die kann in deinem Bodenloch ja nicht weg, dann wird es da schnell warm. Ich glaub, das wird nix...

Lies mal die Kommis zu den Antworten von anderen. Wärme kann man durchaus nach draußen ableiten durch eine bestimmte Schachtkonstruktion. *Zwinkersmiley*

0

warum möchtest du eine Gefriertruhe in den Boden stellen?

Nimm doch eine alte Wäschetrommel die man von oben öffnen kann, das hat man früher ganz oft gemacht. Kostet kein Strom und ist dennoch sehr effektiv. :)

Dann wird das ein Erdkühlschrank. Das haben wir hier schon;)

Ich brauche aber noch eine Tiefkühltruhe um Eis und etc. zu lagern. Das geht ohne Strom wohl nicht. Daher meine Frage, weil ich im Netz selbst nichts dazu gefunden habe. Ist ein spannendes Feld.

1

Und was machst du mit der Abwärme?

Abwärme wird durch einen Schacht welcher hinten am Wärmetauscherapparat anliegen wird so nach außen abgegeben. So die clevere und spontane Idee von mir :D

0
@Trockennasenaff

Dann probiers doch einfach aus. die Frage ist, ob n dem Moment, in dem die Kühltruhe Strom zieht, genug Strom zur Verfügung steht. Du kannst aber auch Styropor um die Truhe packen, das isoliert besser gegen Hitze als der Erdboden, dann mußt du kein Loch graben.

0
@Bitterkraut

Ah, OK. :D

Ich könnte die Tiefkühltruhe auf -10 Grad abkühlen und dann mit einer Zeitschaltuhr zwischen - 10 bis -5 Grad halten. Grins

0

Was möchtest Du wissen?