Jemand Erfahrung mit luzidem träumen gemacht?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ein wenig, da es mir manchmal ohne Übung möglich ist/war mir zumindest bewusst zu sein, dass ich gerade träume. Es fühlt sich eben sehr real an, aber letzten Endes bleibt es immernoch ein Traum. Zu einem gewissen Grad sind Gefühle wie Angst, Schmerz, Kälte, Wärme etc. möglich und man kann seinen Traum eben selbst gestalten, das ist mir bisher allerdings nur teilweise gelungen.

Habe mich eine zeitlang mehr damit beschäftigt und dann beim Versuch eine Schlafparalyse bekommen, danach hatte ich Angst davor und es dann auch nicht mehr versucht.

Du könntest damit anfangen dir bewusst vor dem Einschlafen vorzustellen wovon du träumen möchtest. Tagsüber solltest du sogenannte Reality-Checks machen, z.B mit den Fingern schnippsen oder dich kneifen. Das erleichtert es dir bewusst zu machen, ob du gerade träumst. Außerdem solltest du jeden Traum an den du dich erinnerst möglichst detailiert aufschreiben oder jemandem davon erzählen.

Luzides Träumen ist sehr selten, ich hatte das auch erst ein-/zweimal. Bei einem Luzidtraum wird dir mitten im Traum bewusst, dass du gerade träumst. Ich persönlich finde das super, denn dann kannst du deinen Traum bewusst steuern, was einfach irre Spaß macht.

Ich hatte einen Luizidtraum, nachdem ich denselben Traum schon dreimal vorher geträumt hatte - mein Hirn hat beim dritten Mal wohl gecheckt, dass man so einen Schwachsinn wohl nur träumen kann und wollte etwas eingreifen. :`)

Als kleines Kind habe ich jeden Tag fast einen Klartraum gehabt. Für mich war das das normalste der Welt! Es war einfach toll zu schlafen und zu träumen. Jetzt habe ich es leider verlernt und die typischen Techniken helfen mir nicht mehr. Ich weiß nicht mehr weiter, denn ich will dieses schöne Erlebnis wieder erleben.

Was möchtest Du wissen?