Jemand Erfahrung mit Direct Scouts Katalogverteiler

29 Antworten

Hallo , war einige Zeit bei dieser Firma. Zum teil gebe ich dem Schreiber vor mir recht. Die Arbeit an sich macht wenig Spaß, aus meiner Sicht.

1. Die Einarbeitung in Oberhausen war schlecht. Hatte jemanden dabei der es selbst nicht richtig konnte. habe dann gefragt ob ich einmal mit jemanden mitgehen kann der es besser kann, lief dann mit jemanden mit der konnte es noch schlechter. Habe mir einen eigenen weg dann gesucht.

2. In der Stunde schafft man 4-6 Kataloge, wenn jemand fragt wieso so wenig? Die Leute sind schlecht drauf und wollen nicht ihre Daten an der Tür abgeben. dann kann man sich ausrechen was mann verdienen kann. bis 99 kataloge 1,50€ pro katalog . ab 100 Stück 2,50€.

3. richtig gute Verteiler nicht kennengelernt. Die meisten , so hatte ich den eindruck machen das nebenher. Die schauten auch nicht glücklich aus.

4. Wer meint das er es machen muss, sollte auf jedenfalls ein dickes Fell mit bringen, da ihm die Türen nur so um die Ohren fliegen.

5. positiv ist , das wenig Geld was man dort verdient, wurde mir zumindest ausgezahlt, abzüglich Storno.

muss jeder für sich abwegen, war eine Erfahrung die ich nicht noch einmal so treffen würde.


 hcsidieN,

sorry aber Du schreibst solch einen Mist. 14 Kataloge in der Stunde, never ever.

Ahanit beschreibt dies schon realistischer, 4 -5 Kataloge sind zu schaffen. Die Einarbeitung eine Katastrophe. Ich habe den Job ein paar Monate gemacht, Geld kam pünktlich aber Stornos wurden reingedrückt die keine sind. Korrekte Telefonnummer gingen auf Rot und wurden nicht ausgezahlt. Habe heute noch Kontakt zu jemanden der mir bestätigt hat das dieses Problem noch immer existiert. Warum dies so ist konnte mir mein Teamleiter die Graupe auch nie erklären. Ist halt so. Also ich kann nur abraten.   

Ich kann nicht ganz verstehen wie manche Leute meinen das man dort im Durchschnitt 10 oder mehr Kataloge verteilen kann in der Stunde. Wer das glaubt,glaubt auch noch an den Weihnachtsmann. Jede Stunde verläuft anders,mal gehen 8 weg und in der nächsten nur einer aber im Durchschnitt sind 4-6 machbar. Lasst euch nichts erzählen von den Helden das es einfach ist. Abgesehen davon wenn man im Monat 500 verteilt hat,kommt noch der Callcenter der diese Zahl durch willkürliche Stornos diese Zahl schmälert. Die arbeiten nur gegen den Außendienst die sich für die den Allerwertesten aufreisen damit die etwas zu tun haben,ansonsten gelten die Verteiler für die nur als Abschaum. Die Callcenter sollten einfach mal selbst nachdenken welchen Geldbeutel die durch diese schwachsinnigen Storno´s schmälern,ihren eigenen mit Sicherheit nicht sondern nur dessen der die Drecksarbeit für die macht. Je mehr Kataloge man verteilt umso mehr suchen die Gründe um Storno´s zu erfinden. Da hilft auch ein Held vom Erdbeerfeld nichts der laut Aussage 1000 Kataloge verteilt,denn die sind prinzipiell nicht machbar.

Ich bin seit knapp 9 Jahren Katalogverteiler im Nebenberuf und bin sehr zufrieden. Ich habe freie Zeiteinteilung und meine Provision wird immer überpünktlich gezahlt. Sicher ist es nicht jedermanns Sache. Das muß jeder für sich selbst herausfinden. Aus zwei Gründen möchte ich es nicht hauptberuflich machen: Ich möchte meine soziale Absicherung im Hauptberuf nicht aufgeben und ich habe keine Lust, den ganzen Tag lang Kataloge zu verteilen. Aber als Nebenverdienst finde ich es super. Es macht mir auch immer noch Spaß.

'' klappt wohl nicht mehr mit dem Namen Direct Scouts. Nennen sich jetzt auch tollerjob.de und versuchen wohl so wieder an Mitarbeiter zu gelangen. '' Wie geil diese Person denkt wirklich das direct scouts den Namen geändert hat :D „Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“Albert Einstein Zu dem anderen, niemand hat behauptet das ich 14 kataloge jede Stunde schaffe. Sondern wie bereits erwähnt läuft es jede Stunde anders. Aber ja, 17 ist mein persönlicher rekord in einer Stunde. In der Regel schreibe ich 7-11 pro Stunde. Nur weil ihr nicht in der Lage seid, diesen Job zu managen, oder eure Intelligenz nicht ausreichend ist, heißt das nicht das Betrüger am Werk sind. Vllt solltet ihr mal Betrüger im Duden nachschlagen.. (wie einige andere Sachen auch) Bei manchen Menschen ist einfach Hopfen und Malz verloren. Nur weil ihr diesen Job nicht schafft, oder euch Sachen geleistet habt wie z.B.: Betrugsversuche (ja dann wird man nicht bezahlt Ohje welch Wunder), solltet ihr Vllt versuchen euch selbst auf die Reihe zu bekommen, anstatt anderen Menschen eine Chance zu vermiesen. Jeder soll es selbst versuchen und so die Wahrheit erkennen. Es ist ein Job, der wie jeder andere vor- und Nachteile hat.

Was möchtest Du wissen?