Jemand bezahlt mit PayPal accounts, die ihm nicht gehören?

4 Antworten

Schau Dir die Käuferschutzrichtlinie an:

https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/buyerprotection-full?locale.x=de_DE

3.6.1 Für PayPal: Der Käufer meldet den Konflikt innerhalb von 180 Tagen
nach Vertragsschluss über die gekauften Waren und versucht, diesen unter Verwendung der hierfür durch PayPal bereitgestellten Hilfsmittel zu klären. Dies ist nach dem Einloggen in das PayPal-Konto unter "Konfliktlösungen" möglich. Falls eine Klärung hierdurch nicht erreicht wird, kann der Käufer innerhalb von 20 Tagen nach Einleitung der Konfliktlösung einen Antrag auf PayPal-Käuferschutz stellen. Dies ist ebenfalls nach dem Einloggen in das PayPal-Konto unter "Konfliktlösungen" möglich.

Der Schaden bleibt dan n bei Dir.

Ich sehe für Dich aber noch ein anderes Problem:

Ich verkaufe "Shoutouts" und veröffentliche Bilder von Frauen, die gerne eine größere Reichweite haben würden

Hast Du ein Gewerbe angemeldet? Denn Dein Verkauf ist eindeutig gewerblich.

Hallo

Nein du machst dich nicht Strafbar das Geld behalten kannst du aber nicht! Melde den Fall an Paypal, die haben fundierte Leute die das zurückverfolgen und Anzeigen. 

Dein Geld kannst du dann von der Person die es dir zahlen muss einklagen. 

LG

PS: Was shoutouts sind ist mir ein Rätsel aber egal. 

Du könntest ja eiglch nicjts dafür aber die Shoutouts hat sie ja bekommen also müsste sie eiglch das zurückzahlen

Glaube ich zumindest

Was möchtest Du wissen?