Jeet kune do, Martial arts?

3 Antworten

Aus irgendeinem Grund wurde meine sachlich richtige Antwort vorhin entfernt. Ich versuche es nocheinmal zu erklären, in der Hoffnung, dass ein fachkundiger Mod mitliest.

Bitte beachten: Dies ist und soll keine Beleidigung darstellen, sondern eine Tatsache schildern:

Die ureigenste Art seiner Kampfesweise nannte Bruce Lee "Jeet Kune do". Damit beschrieb er keinen Kampfkunststil, sondern die Art, wie ER PERSÖNLICH kämpfte. Jeder Mensch macht sein eigenes Jeet Kune do. Das war Bruce Lee seine Ansicht. Er wollte niemals, dass es eine Kampfkunst Jeet Kune do gibt, weil dieser FESTE Name einen festen Inhalt verkörpern würde. 

Jeet Kune do ist NICHT einfach das kopieren, wie Bruce Lee kämpfte. Bruce Lee war gegen Festlegungen und damit einhergehenden Einschränkungen jeder Art im Bereich seiner Kampfesweise. Daher dürfe sich nie eine Schule Jeet Kune do Schule nennen, war seine Ansicht.

Jeet Kune do ist also eine sehr persönliche Kampfesart, die bei jedem Menschen unterschiedlich aussieht, weil jeder Mensch unterschiedlich ist in Psyche und Physis.

MMA ist eine Bezeichnung für mehrere (beliebige) Kampfkünste zusammen. 

Jeet kune do ist eine von Bruce Lee entwickelte Kampfkunst.

Was du wissen musst, dass es Boxen, Muay Thai, Taekwondo, Fechten und Judo bzw. Jiu Jitsu, Tang Lang Quan und auch Wing Chun kombiniert.

Mixed Martial Art ist ein Obergriff für eine Kampfkunst aus verschiedenen Kombinationen. Und Martial Art ist das engl. für Kampfkunst ("Martial" von Mars auch Martialis und "Art"  aus dem engl. für Kunst.)

Also: Jeet Kune do = (Mixed) Martial Art

Da nimmst du richtig an.

Und was ist in Martial arts alles so drin? 

0
@Pascal193

Das heißt nur Kampfkunst, kann von Boxen über Karate bis Muay Thai alles sein.

0

Was möchtest Du wissen?