Jeder Mensch, der des Sehens fähig ist, muß sich doch eingestehen, das 75% aller Fouls im Fußball getürkt sind? Macht das den Sport nicht fragwürdig?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die meisten Fouls sind schon echt, die Spieler schauspielern teils nur um sie "anzuzeigen". Jeder der einmal gestolpert und hingefallen ist weiß, dass das nicht angenehm ist, und beim Fußball passiert sowas zB im Vollsprint.

Schwalben gibt es natürlich auch, das meiste sind aber höchstens Übertreibungen.

Ich behaupte,80% der Fouls im Fußball sind gefaketDu widersprichst dir selbst.Eine "Schwalbe" kann entscheidend sein Und wo im Sport sind "Übertreibungen" erlaubt?Ich kenne keine Sportart,bei der derart Unsportlichkeit anerkannt wird.

1
@sinari

Natürlich kann eine Schwalbe entscheidend sein aber ist einfach ein Schwachsinn, dass 80% aller Fouls Schwalben sein sollen.

Jeder hat die Wahl wenn er getroffen oder von den Füßen geholt wird die Zähne zusammenzubeißen oder den Schmerz rauszulassen.

Beim Fußball ist es halt so Sitte weil das Foul sowohl als Angriffs- als auch als Verteidigungsmanöver enorm wichtig ist. Es wird aber keiner gezwungen Fußball zu schauen.

0
@Badkicker

80% könnte übertrieben sein.

Ich bleibe dabei:Ein Foul bedeutet Körperkontakt.

Und das ist trotz aller schauspielerhaftem Können oft nicht vorhanden.

Wenn das das Ergenis eines Spiel's ausmacht(Elfmeter),ist das schon ärgerlich.

0

Wenn ich 30 Fouls pro Spiel habe und bei 2 vielleicht besteht kein Körperkontakt, sind das 75%? Du scheinst Fussball nie gespielt zu haben falls du denkst die Fouls sind gefaket, dann wüsstest du, dass das wirklich so aussieht.

Bei vielen Zeitlupen-Wiederholungen von Fouls erkenne ich aber Anderes.Gerade im Elfmeterraum purzeln die angreifenden Spieler wie von Wunderhand-sorry:Fuß-sobald sich ein Gegenspieler auf weniger als einen halben Meter nähert.Vor Allem, wenn ein erfolgreicher Pass oder Flanke aussichtslos erscheint.

0

Da hast du leider Recht! Ein Beispiel: Ronaldo! Der Gegner muß ihn nur ansehen und schon fällt er!

Nun ja.Man muß Fußball als Show verstehen.Mehr zu verlangen,wäre zuviel verlangt. Oder???

1

Und was ist deine Frage?

Die ist: Ist gerade Fußball als Sport anerkennbar-oder ist es nur einen Show?

0
@sinari

Es liegt bei dir, welchen Stellenwert du dem Fußball gibst. Das mag jeder anders sehen. Und wenn du von Fußball generell redest, musst du wissen, dass du dann nicht nur den Profisport meinst, sondern auch wenn 7-jährige Kinder dem Ball hinterher rennen und Spaß haben. Dazwischen liegen aber Welten.

0
@PeterSchu

Das Argument lass ich gelten.Aber die von dir erwähnten dazwischenliegenden Welten-na ja:Sollte keinen interessieren.Und wenn doch-Haupsache es wird nicht zur Hauptsache.

0
@sinari

Ich geb dir ja Recht, wenn du meinst, dass heute zu viel Show beim Fußball eine Rolle spielt. Aber offenbar machen viele Fans genau das mit, denn sie machen sich verdammt viele Gedanken um Pyrotechnik, um eine Choreografie, um den schönsten Torjubel, welche Frisur welcher Spieler hat und sie achten drauf, dass sie auf jeden Fall das neueste Trikot haben, auch wenn sie viel Geld dafür hinblättern müssen.

Ich bin geneigt zu sagen, früher war halt manches besser, aber man wird die Zeit nicht zurückdrehen können.

0

Jeder Mensch, der des Denkens fähig ist, muss doch eingestehen, dass 100% deiner Fragen sinnlos sind? Sie werden sogar ohne Sinn gestellt. Frage? Fragwürdig.?

Moment einmal.

Erstens kennst du nicht mal annähernd 100% meiner Fragen.

Andersartige Behauptungen halte ich für "fragwürdig".

Sinnlos ist dein Kommentar,da dieser lediglich an mich gerichtet ist.

Verstehst du?

0
@sinari

Und du kennst also mindestens 75% aller Fouls im Fußball?

Und siehe da, man hat wieder einmal die Sinnlosigkeit deiner Frage bewiesen oder besser gesagt du hast sie selber bewiesen.

Jeder Kommentar unter einer sinnlosen Frage ist sinnlos, da die Frage ja keinen Sinn ergibt, oje...

Du scheinst es nicht zu verstehen, aber das darfst du gar nicht sonst könntest du ja nicht weiterfragen.

1
@19hundert9

Ein Teilaspekt zur Einführung des Videeobeweises ist doch das gefakte Foul.Habe ich zumindest so interpretiert.Erklär doch mal dem DFB die Sinnlosigkeit dieser Maßnahme.

0

Danke für den Hinweis.

Ich bin kein Mensch, oder ich kann nicht sehen.

Ich werde mal in meiner Familie herumfragen, was von beidem zutrifft.

Mein Trost: Fürs Fußballspielen reicht es.

Ich bin kein Mensch?

0

die Spieler sind heute doch alles Pussys, die sollen mal ein Eishockey Spiel schauen

Ja-das ist eine ganz andere Dimension.Wem's gefällt?Ab und zu schon.Nur stehe ich auf "Fair Play"

0

Was möchtest Du wissen?