Jeden zweiten Tag Krafttraining und in der zwichenzeit nur Ausdauer?

7 Antworten

Wenn das Training unterschiedliche Muskelgruppen betrifft, ist gegen tagesweise abwechselndes Kraft- und Ausdauertraining grundsätzlich nichts zu sagen.

Das Aufwärmen vor dem Krafttraining würde ich aber nicht mit "Ausdauer" machen, da hierdurch die Energiespeicher fürs Krafttraining (vor allem anaerobe Energiebereitstellung) schon zu sehr geleert werden und darunter die Effizienz des Krafttrainings leidet. Zudem dürfte ein Ausdauertraining die Konzentration beeinträchtigen, welche du für eine saubere Ausführung des Krafttrainings brauchst. Krafttraining wird daher eher am Anfang einer Trainingseinheit gemacht, wenn die Muskeln noch frisch und gut erholt sind.

Im Prinzip kannst du jeden Tag Sport machen. Am besten ist es für den Körper allerdings wenn er Zeit zum Regenerieren hat. Aber ich würde nicht sagen dass es schlecht ist oder so. Ein bekannter, der sich sehr gut im Fitnessbereich auskennt, macht 6 Tage die Woche Krafttraining und einen Tag Restday. Wenn es dir allerdings zu viel wird oder du dich erschöpfter fühlst würde ich etwas mehr pausen machen :)

Hallo! Wenn Dir das nicht zu viel wird so ist das super. Eine Kombination aus Kraft- und Ausdauertraining ist auch gesundheitlich optimal, meistens wird zu einseitig trainiert

Deine Muskeln werde nur jeden 2. Tag hart beansprucht, sie haben also Zeit genug zum Regenerieren.

Übrigens kann man im Gegensatz zum Muskeltraining auch täglich auf den Hometrainer oder auch Joggen. 

Ich wünsche Dir ein gutes und schönes Wochenende.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Viele Jahre Bundesliga Gewichtheben/Studium

du solltest deinen muskel 48 stunden ruhe gönnen. gegen aufwärmen ist allerdings nichts einzuwenden.

Was möchtest Du wissen?