Jeden Tag Haareföhnen, sehr schlecht?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kauf dir einen Fön, an dem du die Temperatur regeln kannst. Ständiges Fönen schädigt die Haare. Lauwarm oder kalt Trockenpusten ist okay.

Durch Föhnen werden die Haare mechanisch und thermisch belastet. Häufiges Föhnen schadet also die Haare. Wenn möglich, würde ich auf das Föhnen gänzlich verzichten (z.B. durch Einwickeln in trockenen vorgewärmten Handtuch trocknen). Wenn nicht ganz vermeidbar, würde ich zumindest kalt oder nur lauwarm fönen. Gegen stehende Haare morgens kann eine Kopfhaube helfen - ist aber nicht jedermanns Sache. Gegen zu fettige Haare hilft eventuell das verwenden von mildem Shampoo. Zu häufiges Haarewaschen/Fönen kann aber auch die Talgproduktion induzieren.

Naja, Föhnen ist immerhin nicht ganz so schädlich wie Glätten. Benutz einfach immer Hitzeschutz und versuch, sie vielleicht mal nur am Kopf zu föhnen und die Längen lufttrocknen zu lassen. Und nicht zu heiß föhnen!

Ja, dadurch werden deine Haare geschädigt! Wenn du fettige Haare hast, darfst du sie eben genau nicht täglich waschen. Verwende das Head and Shoulders Lemongrass Shampoo, das hilft gut gegen fettiges Haar, und wasche deine Haare nur jeden zweiten Tag!

da es nun mal ein eitproblem gibt, MUSST du ja föhnen. Versuch den Föhn nicht so dicht an die Haare zu halten, Am besten erst kopfüber "durchwedeln" und dann - eigentlich schon trocken- erst in Form föhnen. So schadest du deinen haaren am wenigsten

Was möchtest Du wissen?