Jeden Tag Haare waschen? Ist das gut für die Haare?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Wenn silikonfreie und milde Produkte verwendet werden, ist das nicht schlimm. Allerdings haben Personen mit fettigem Haar das Problem, das die Talgproduktion dauerhaft angeregt wird und die Haare schneller fetten. Kommt auf das Pflegeprodukt an. Menschen mit längeren Haaren, waschen höchsten 1 bis 2 x die Woche, ist einfach zu unpraktisch und dauert auch bei Lufttrocknung fast den ganzen Tag. Schädlich ist eher, das hinterher intensiv und zu heiss geföhnt wird, das belastet die Haare sehr. Langhaarige bürsten auch täglich (entstauben), da muss man nicht waschen.

Ich lese hier mehrere Antworten von wegen, es wäre nicht gut für die Haare. Aber bei mir ist es eigentlich auch so, daß ich die fast täglich wasche. Das mache ich einfach automatisch, wenn ich unter die Dusche gehe. Wenn ich schon morgens geduscht habe und am Abend noch Joggen gehe und mich danach noch einmal dusche, wasche ich sogar zweimal am Tag die Haare. Und ich kann nicht behaupten, daß meine Haare drunter leiden.

Wasch deine Haare, so oft es nötig ist, das schadet ihnen nicht. Was schaden kann, ist häufigen heißes Fönen, Glätten und sonstige strapaziöse Prozeduren.

Aber das Waschen mit einem milden Shampoo ist vollkommen OK.

Wenn deine Haare gesund sind und das "aushalten" ist es vollkommen in Ordnung, sie jeden Tag zu waschen, wenn du dich dann wohler fühlst. Wenn du aber irgendwann Spliss bemerkst, dann solltest du sie vielleicht nur jeden 2. Tag waschen. :)

das kommt drauf an....generell braucht man nicht täglich haare waschen, das tut der kopfhaut auch nicht besonders gut. viele leute kämmen ihre haare in nassem zustand, hier wäre tagliches waschen und danach kämmen sehr strapazierend für die haare. hitze ist ja auch nicht besonders gut für die haare und wenn sie dann täglich damit belastst werden....

auch kommt es auf die eigene haarstruktur an. es gibt haare die einfach widerstandsfähiger sind als das haar anderer leute. daher macht es manchem haar garnichts aus, wo anderes haar widerum sofort strapaziert wird und kaputt geht.

Heey, ich weiß nicht, ob es direkt "schlimm" für die Haare ist, wenn du sie jeden Tag wäscht. Jedoch weiß ich, dass wenn du sie dann mal einen Tag nicht wäscht, sie normalerweise sofort fettig sind. Also wenn du erst einmal damit anfängst deine Haare jeden Tag zu waschen, musst du es quasi immer so fort führen. Haare können aber auch davon kaputt gehen, wenn du zum Beispiel jeden Abend dann mit nassen Haaren ins Bett gehst. Erstmal ist das nicht gut für die Gesundheit, weil man sich dadurch schnell erkältet, und zweitens auch nicht gut für die Haare.

Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen...? :)

Ständiges Haarewaschen kann diese strapazieren und kaputt machen. Vorallem wenn sie danach noch geföhnt werden, was Spliss verursacht. Außerdem regst du deine Kopfhaut an, jeden Tag mehr Talg aber auch Fett zu produzieren, weil diese deine Haare aber auch deine Kopfhaut vor dem Austrocknen schützen will.

Wenn du nun aufhörst, sie dir jeden Tag zu waschen, kann es sein, dass du anfangs fettige Haare haben wirst. Das widerum lässt nach, sobald deine Haare sich daran gewöhnt haben.

Außerdem regst du deine Kopfhaut an, jeden Tag mehr Talg aber auch Fett zu produzieren, weil diese deine Haare aber auch deine Kopfhaut vor dem Austrocknen schützen will.

Nein, das ist ein Irrtum. Die Kopfhaut "will" gar nichts. Sie "weiß" nicht einmal, ob auf der Haut und den Haaren gerade viel oder wenig Fett ist, denn die Haut besitzt kein Feedback-System.

Die Taldrüsen produzieren entweder wenig Fett (trockene Haut/Haare), genügend Fett (normale Haut/Haare) oder zuviel Fett (fettige Haut/Haare). Von außen kann man die Fettproduktion nicht ändern. Bei trockener Haut kann (und muss) man cremen, bei fettiger Haut nützt nur waschen.

Übrigens ist Talg dasselbe wie Fett.

0
@Pangaea

Bevor du einen auf Neunmalklug machst überprüf doch einfach noch mal meine oder auch deine Aussage.

Extra für dich:

Die Produktion des Talgs ist steuerbar, die Talgdrüsen somit trainierbar. Wäscht man sich täglich die Haare und setzt dann einen Tag aus, wird man feststellen, dass die Haare bereits nach einem Tag fettig wirken. Wäscht man sich alle drei Tage die Haare, kann man sehen, dass die Talgdrüsen an diesen „Filmwechsel“ gewöhnt sind und nicht so schnell Talg produzieren. (http://www.dr-gumpert.de/html/fettige_haare.html)

kannst auch gerne weiterlesen. Zudem habe ich es auch selber ein mal getestet :) Sich zu oft die Haare zu waschen ist nicht gesund.

Außerdem ist da sehr wohl sowas wie ein Feedback, denn Hormone steuern die Talgproduktion an der Kopfhaut. Steht auch weiter unten auf der Seite :)

Einen schönen Abend noch

0

Ja wenn das immer so weiter geht kann es die haare sehr strapazieren! Ich empfehle dir deine haare nur jeden 2. tag zu waschen, das ist ein bisschen 'besser' :)

Wenn es deinen haaren nicht schadet, macht es auch nichts aus. Bei mir sieht es sch*** aus, wenn ich meine haare täglich wasche. Die stehen nach 3 tagen hintereinander waschen immer so löwenlike ab XD

Normal ist es für Haare nicht das beste wenn man jeden Tag die Haare wäscht aber wenn deine Haare gesund sind halten es deine Haare aus und wird sie auch nicht kaputt machen. Sonst wären sie schon längst nicht mehr gesund :)

Das Shampoo mehrmals wechseln ist auf jeden Fall produktiv.

Ansonsten echt am besten immer ein paar Tage pausieren...so blöd das klingt. Am besten an tagen an denen du krank bist und eh nur zuhause bist.

Zuviel waschen tut dir Kopfhaut austrocknen und zieht Enyme/Talg weg, 2-3 Mal die Woche ist ausreichend

Ist nicht so gut für die Haare und deine Kopfhaut ;)

Ich würde sie nicht jeden Tag waschen :/ ich wasche sie jeden 2ten tag

Was möchtest Du wissen?