Jeden Tag Bauchschmerzen, aber kein Arzt kann was machen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das kann auch an der Ernährung liegen, vielleicht verträgst du etwas nicht (das kann man nicht immer durch Untersuchungen feststellen). Esse mal eine Woche lang zB nur Reis und trinke nur stilles Wasser. Wenn es dir dann besser geht liegt es wahrscheinlich wirklich an deinen Essgewohnheiten. 

Dann führst du eine Art Ernährungs -Tagebuch: schreibe genau auf was du wann gegessen und getrunken hast, beobachte wann die Schmerzen auftreten. So findest du heraus woran es liegen könnte.

Ich habe so auch herausgefunden was ich vertrage und was nicht. 

Vielleicht sind deine Bauchschmerzen psychisch bedingt.

Schon mal an eine chonische Blinddarmentzündung nachgedacht? Hatte ich. Immer Bauchschmerzen. Habe mir den Blinddarm vor Jahren rausnehmen lassen. Danach war ich beschwerdefrei.

Mal über Laktoseintoleranz nachgedacht ?

fleischhacker13 06.07.2017, 14:03

Wurde glaub ich auch mal kontrolliert und war nicht der fall

0
bergquelle72 06.07.2017, 16:11
@fleischhacker13

Wenn  das wirklich kontrolliert wurde, dann wüßtest Du das. Das ist nämlich recht kompliziert und funktioniert nicht wie ein üblicher Allergie-Test - denn es ist ja keine Allergie, was viele nicht wissen -

Es ist ein Stoffwechselproblem wegen fehlender Laktase, der Körper verliert die Fähigkeit Laktase zu bilden und kann daher den Milchzucker (Laktose) nicht mehr verdauen.

Du kannst aber leicht einen Selbsttest machen, der zwar keine 100%ige Gewißheit bringt, aber eine gute Indikation ist:  ein paar Tage keine Milchprodukte essen/trinken (Null - gar keine) - dann sollte es Dir schon bald besser gehen. DANN morgens ein ganzes Glas Milch auf nüchternen Magen; Wenn Du dadurch Blähungen, Bauchschmerzen, Übelkeit od er Durchfall bekommst, dann weißt Du bescheid.

In D sind es ca. 15%, die darunter leiden und es kann sich im Laufe des Lebens allmählich einstellen, also ist es durchaus in Betracht zu ziehen.

0

Was möchtest Du wissen?