Jeden tag 2 eier?

6 Antworten

Mach Dir keinen Stress wegen dem Cholesterin in der Nahrung - denn Stress ist der größere Risiko-Faktor für Arteriosklerose mit den Folgen eines Schlaganfalls. Vor Kurzem las ich einen Bericht eines der besten US-amerikanischen Ärzte, dass Stress genauso gesundheitsschädlich ist als täglich 24 Zigaretten zu rauchen.

Besonders durch Stress steigt der Cholesterin-Spiegel. Unser Körper stellt jeden Tag ein bis zwei Gramm eigenes Cholesterin her. Wird die Substanz reichlich über die Nahrung angeboten, dann sinkt die eigene Syntheserate. Die in der Nahrung enthaltene Cholesterinmenge erreicht allerdings selbst bei täglichem Verzehr von Hühnerei, Schweinefett und Butter höchstens ein Viertel der selbst produzierten Menge. Viele Wissenschaftler sind deshalb überzeugt, dass Nahrungscholesterin allein nicht die Ursache erhöhter Cholesterinspiegel sein kann. Mehr dazu auf der beigefügten Seite. Schau auch in die Rubriken "Cholesterinbewusste Ernährung" und "Cholesterinmenge in Nahrungsmitteln."

http://dgk.de/gesundheit/ernaehrung/cholesterinbewusste-ernaehrung/cholesterin-und-oxidativer-stress.html

Stress und Cholesterin hängen eng miteinander zusammen. Stressbotenstoffe regen den Körper dazu an, mehr Energie in Form von Fettsäuren und Glukose aus den Vorräten abzurufen. Um diese Nährstoffe zu verarbeiten, muss die Leber mehr LDL-Cholesterin produzieren. Wahrscheinlich stört Stress auch die Fähigkeit des Körpers, überflüssiges Cholesterin wieder abzubauen. Weil überschüssiges Cholesterin in den Gefäßen eine ganze Kaskade von entzündlichen Prozessen auslöst, steigt das Risiko für das Herz zusätzlich. Allerdings hängt dies auch von der Stressresistenz des Einzelnen ab.

Wie sehen die Fakten aus? Der Einfluss von Nahrungscholesterin auf den Cholesterinspiegel ist sehr gering. Etwa 85 – 90 % des Cholesterins wird beim Menschen in der Leber und im Darm selbst produziert. Der Rest stammt aus der Nahrung.

Wie das Märchen bzgl. der Schädlichkeit des Nahrungscholesterins entstand - auf der beigefügten Seite im Kommentar.

Wenn du dich mal ein bisschen über die Eierindustrie informierst, dann wirst du es definitiv lassen. Es ist 1. ungesund und 2. grausamster Auftragsmord.

62
  1. stimmt nicht und 2. Geht es auch ne Nummer kleiner? Vielleicht isst Baris ja nur Eier von glücklichen Hühnern.
1
29
@Dummie42

Das was heute in Eiern drin ist, durch Medikamente, genverändertes und insektizidverseuchtes Futter, sowie der Haltung der Eiergeber, ist das kein Produkt mehr, welches man gesund nennen kann, es sei denn du kennst nen guten Bauern der nicht so praktiziert.

Und selbst bei "glücklichen" Hühnern, also welchen mit Freilauf und frischer Luft, ist es dennoch fast immer eine nicht artgerechte Massentierhaltung, bei der das nicht eierlegende Geschlecht gleich getötet wird. Isst du ein Ei, bist du auch indirekt für den Tod eines männlichen Kükens verantwortlich.

1

Wenn du dich ausreichend bewegst und "gute" Eier isst, dann ist da nichts gesundheitsschädliches dran.

Mach ich auch, jeden morgen 2 weichgekochter Eier, und das schon "ewig".

Was möchtest Du wissen?