jeden morgen ein schlechtes Gewissen obwohl ich nichts angestellt habe...

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das schlechte Gewissen, ist ein Gefühl, das dich nur zum Narren halten will. Die meisten Gefühle sind schon sehr sinnvoll und nötig. Es ist eine Stimme, die uns nur verstört und dumm machen will. Sage dieser Stimme: "Was soll das !" Oder "hau ab !" oder "Wo sind wir eigentlich !"

Oder willst du, dass sich dein Leben immer im Kreis dreht.

Hallo Delfina,

wenn du streng oder sehr moralisch erzogen wurdest oder ein schlechtes Selbstwertgefühl hast, sehr verunsichert bist und dich schwächer fühlst als andere es sind  - dann kann sich ein schlechtes Gewissen verselbständigen.

Das muss nicht bedeuten, dass du wirklich etwas falsch gemacht hast. Es kann heißen, dass du dauernd Angst hast, etwas falsch zu machen.

Wurdest du religiös erzogen? So passiert das oft.

LG

Dieses Gefühl könnte schlechtes Gewissen sein ;) Vielleicht hast du Dein Budget ein wenig überzogen und daher das schlechte Gewissen.

Als Kind ging mir das immer so... bei mir lag es daran, dass ich oft Schläge bekam auch wenn meine Eltern nur dachten, ich sei´s gewesen! Wurde so oft verprügelt für Dinge, die ich nicht getan hatte... irgendwann hatte ich immer ein schlechtes Gewissen und immer Angst... obwohl ich mich immer für ein glückliches Kind hielt.

Wenn ich nicht rauchen und mal trinken würde, hätte ich auch schlechtes Gewissen . Wo fehlst Du ?

evtl. schlecht geträumt!

Zu viel Geld ausgegeben ! ^^

Was möchtest Du wissen?