Jede Nacht Schlafparalyse was tun?

4 Antworten

"die Augen sind weit offen"

Die echten Augen sind doch geschlossen. Ist also eigentlich schon ein Teil eines Traumes, unwirklich.

Schlafparalysen hängen mit psychischen Problemen zusammen, z.B. Ängsten. Freunde, Familie, Glaube, autogenes Training, Verhaltensänderung, andere Prioritäten, worauf man achtet, Nachdenken, Gefühle zulassen, Ehrlich zu sich selbst und anderen, Schuld vergeben zu sich selbst und anderen, Gut sein zu sich selbst und anderen usw. sind Dinge die hier helfen können. Psychotherapie kann helfen, aber die Hauptarbeit muss immer der Betroffene selbst leisten, es ist ja sein Geist.

Ein Arzt kann ich dir auch nicht ersetzen, aber diese Paralyse ist ein Zustand zwischen wach und schlaf :) Ich würde dir empfeheln, dass du deinen schlaf auf 7 Stunden reduzierst, oder weniger, sodass du deinem Körper antrainierst, sofort ins tiefschlaf zu fallen und zu einer geregelten Zeit aufzuwachen. Nach einer gewissen Zeit wirst du automatisch da aufwachen. Ich vermute, das passiert, wenn man ausschläft, weil dann nicht der ganze Stoffwechsel schnell genug umschaltet :)

Guten Abend  traww187,

ich bin kein Arzt (o.ä), aber ich würde damit zu einem gehen. 

Der wird dir sicherlich weiterhelfen.

Mit freundlichen Grüßen

Xeon814

Wie kann ich die Schlafparalyse verhindern?

Ich habe eine Zeit lang jeden abend beim einschlafen das eintreten der schlafparalyse gehabt... bin in panik ausgebrochen aber konnte mich nicht bewegen oder um hilfe schreien. Ich höre auch eine Art wummen welches wie Wellen immer wiederkommt. Manchmal höre ich auch Schreie oderso und spüre sachen die nicht da sind. Wie kann ich das verhindern?

...zur Frage

Schlafparalyse, was dagegen tun?

Hey. Wahrscheinlich ist um diese Uhrzeit eh keiner wach aber ich muss was los werden. Ich habe seit kurzem gemerkt das ich unter der "Krankheit" Schlafparalyse leide. Es ist nicht jede Nacht so, meistens wenn am Tag irgendetwas schlechtes passiert ist wird mein Traum dann real. Es gibt Tage an denen ich nicht einschlafen will, da ich genau weiss das ich wieder schreckliche Dinge sehen werde und mich nicht wehren kann.
Hat irgendwer von hier Erfahrungen oder Tipps was ich tun kann?

...zur Frage

Paranormale Erlebnise (Schlafparalyse)?

Hallo,

Ich habe eine Frage... Ich hatte Anfang 2016 ein komisches Erlebnis... Ich bin Moslem. Und ich war an dem Tag als es passiert Erkältet und blieb Zuhause. Als ich wieder einschlafen wollte gibg ich in mein Bett. Und ich vermute 5-10 Min Später als ich kurz vorm schlafen war klappten meine beiden Arme zusammen als wären sie gefesselt. (Dies ist kein Traum) Ich hörte gruselige Stimmen und konnte nichts sehen. Ich wollte schreien aber konnte es nicht... Das Klingt komisch aber ist wahr. Ich könnte mich auch nicht bewegen ich war so wie gelähmtes Brett. Und meine Arme waren so wie zusammen gebunden. Ich wusste das Meine Schwester als sich schlafen ging Frühstück bereitete in der Küche. Und ich hörte sie auch als dies passierte. Ich bekam alles mit was in meiner Umwelt passierte. Aber konnnte weder schreien oder mich bewegen. Mein Herz klopfte wie verrückt. (in meiner Religion glaubt man an Geister und Dämonen. Ich glaube es auch) Ich bettete innerlich Gebete die ich kannte und plötzlich hörte es auf und meine Arme lösten sich von einer ander. Und dann konnte ich mich wieder bewegen und sprechen. Habt ihr auch so was mal erlebt oder mitbekommen? Oder glaubt ihr an so was?

...zur Frage

Schlafparalyse oder nur ein Traum?

Als ich heute morgen aufgewacht war, wollte ich mir direkt wieder schlafen legen aber kurz bevor ich eingeschlafen war hatte ich irgendwie so ein geräusch gehört. Nach dem Geräusch war ich mir sicher das jemand neben mir chips essen würde also direkt neben meinem bett liegt halt auch ne chipstüte und es hörte sich auch genauso an. Danach merkte ich auch wie jemand an meinem bett kratze und daraufhin such drauf sprang und das erinnerte mich direkt an meine katzen die ich früher hatte weil die das auch gemacht hatten. Als ich dann dahin gucken wollte konnte ich mich nicht bewegen aber hatte auch irgendwie keine angst und wenn dann nur ein wenig. Ich glaube ich konnte nichtmal wirklich meine augen öffnen. Aber dann bekam ich etwas panik und versucht es mit aller kraft und wenige sekunden später hatte es auch geklappt also ich konnte mich bewegen und alles war wieder gut. Das problem ist jetzt aber, das ich nicht weiß ob das eine richtige schlafparalyse war oder ob ich nur geträumt habe, weil meine erinnerungen daran auch immer verschwommener werden. Anfangs war ich mir sicher das wäre eine schlafparalyse aber mittlerweile glaube ich eher das es ein traum war weil es mir jetzt iwie so unwahr vorkommt, aber dieses Gefühl habe ich generell manchmal auch bei anderen sachen. Nun wollte ich euch fragen was ihr denkt, war das wohl eine richtige Schlafparalyse oder eher ein Traum? Und nur zur Info, ich hatte bis jetzt sonst noch nie eine schlafparalyse oder einen Klartraum oder sowas in der Art. Daaaaanke schonmal im Vorraus <3

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?