Jede Nacht nasses Bett :(

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also die Antwort des Urologen verstehe ich gar nicht. Ich verstehe gut, dass Du Dir deshalb Sorgen machst. Es könnte sein, dass es sich hier um eine sogenannte Enuresis handelt. Mein Tipp: Geh zu Deiner Hausärztin oder Hausarzt und schilder das Problem. Es könnte in der Tat auf ein psychisches Problem hinauslaufen und hier würde eine gute Psychotherapie u.U. gut helfen. Dafür benötigst Du eine Überweisung der Ärztin/des Arztes zu einer/m Kinder- und JugendlichentherapeutIn, vorzugsweise eine Verhaltenstherapie. Bis dahin macht eine Inkontinenzauflage das Problem nicht geringer, aber das Bett bleibt trocken. Viel Glück und Respekt, für Deinen Mut, die Frage zu stellen.

Hast du vielleicht etwas Schlimmer erlebt? Hast du Probleme? Wenn alles in deinem Umfeld ist wie immer, würde ich zu einem anderen Urologen gehen. Auch Ärzte können etwas übersehen.

vielleicht bist du oft traurig oder dich belastet eine sache so doll, das du sie am tag verdrängst und es sich abends bemerkbar macht.

Du solltest Dich selbst fragen, was in den letzten Wochen so passiert ist.

Oft sind solche Störungen psychischer Natur und nicht in erster Linie körperlich bedingt.

Hast Du Ängste oder schlimme Sorgen, die Dich beschäftigen?

Hast Du schlechte Träume?

Hast Du etwas Schlimmes oder Belastendes erlebt ?

Beantworte dir einfach mal selbst ganz ehrlich die 3 Fragen, die ich gestellt habe.

Dann nämlich könnte ein Psychologe Dir helfen - jeder Urologe ist da machtlos.

Du bist ein Mädchen - habe ich doch richtig verstanden, oder ?

Was möchtest Du wissen?