Jede Nacht Albträume / Angst vor dem Einschlafen?

4 Antworten

Meine Schwester hatte genau das vor etwa 1 1/2 Jahren, sie ist dann zum Artzt gegangen und er hat eine Form der Epilepsie festgestellt, ob das in deinem Fall so zu trifft, kann ich dir leider nicht sagen, würde mich aber von einem Artzt testen lassen :)

Da keine von meinem "Problem" weiß habe ich eher Angst davor zum Arzt zu gehen, weil das würden mindestens meine Eltern mitbekommen, bevor ich zum Arzt gehe will ich lieber hier nochmal schauen ob jemand vielleicht die Ursache kennen könnte, aber sollte dies nicht der Fall sein werde ich wohl oder übel müssen :/ Aber danke :)

0

Also ich hatte das auch schon oft, einmal sogar 3 Monate lang. ich hatte auch angst schlafen zugehen und wenn ich aufwachte hatte ich sogar 2 mal eine Panikattacke...Träume haben was mit dem Unterbewusstsein zu tun, also belastet dich etwas, oder du denkst zu viel über Dinge nach...stresst hast anscheinend nicht, aber manchmal merkt man gar nicht was in einem vorgeht. Steht etwas bevor vor dem du Angst oder ähnliches hast?...oder in deinem Umfeld hat jemand ein Problem und vertraut dir alles an?......sowas kann nachts auch rauskommen

Dass etwas bevorsteht wird wohl nicht der Grund sein, da ich das Problem schon seit mehr als 3 Jahren habe. Über die Sache mit dem Unterbewusstsein müsste ich mal nachdenken, hast natürlich recht, sowas kann viele Gründe haben. Danke :)

0

Hallo Mannaro

Rede mal mit jemanden dem du vertraust! z.b.:Deiner Mutter , Vater ,Onkel WEM AUCH IMMER VIELLEICHT WISSEN DIESE ETWAS DARÜBER UND HABEN EINE ANTWOR DARUF ;)

MFG Lothar4532

Müde, egal wie lange ich schlafe und seit 4 Monaten Albträume, woran liegt das?

Hallo, Seit vier Monaten habe fast jede Nacht Albträume, die mich teilweise tagsüber noch belasten, weil ich ständig daran denken muss. Dabei handelt es sich immer um unterschiedliche Träume. Ich wache zwar Nachts nicht auf, aber ich bin am Morgen trotzdem sehr müde, oft muss ich mittags schlafen und gehe Samstags schon um 10 ins Bett, weil ich einfach zu müde bin. Dabei ist egal, ob ich 6 oder 10 Stunden geschlafen habe. Hoffe einer von euch könnte mir sagen woran das liegt und was ich machen kann. Lg

Ps. Ich bin 18 Jahre alt

...zur Frage

Warum kriege ich zurzeit fast jede Nacht meine Träume mit?

Weiß nicht, wie ich's anders formulieren soll... Man träumt ja eigentlich jede Nacht etwas, aber man kann sich nicht immer dran erinnern. In letzter Zeit kriege ich jede Nacht mit, was ich träume. Es sind keine Albträume, aber besonders angenehm sind diese Träume auch nicht. Deshalb fühle ich mich nach dem Schlaf zurzeit auch weniger erholt, werde nachts munter, bin von den Träumen aufgewühlt und durcheinander. Irgendwie ist es wie bei Vollmond, wo ich auch immer wirres Zeug träume. Aber warum ist es gerade jetzt so intensiv? Sonst gab es auch öfter Nächte, nach denen ich mich nicht daran erinnern konnte, dass ich etwas geträumt habe. Außerdem vermisse ich zurzeit die Fähigkeit, Träume steuern zu können. Ich merke meist nicht einmal, dass es nur ein Traum ist. Wenn ich sonst was geträumt habe, habe ich manchmal gemerkt, dass es nur ein Traum ist und konnte die Handlung beeinflussen. Das geht zurzeit gar nicht.

...zur Frage

Warum habe ich jeden Tag Albträume?

Jeden Tag täume ich immer von etwas schlechtem einmal bin ich weinend aufgestanden. Manchmal träume ich nachts mehr als 1 Albtraum sondern mehrere. Von was kommt das könnt ihr mir helfen bitte??

...zur Frage

Kann man sich zu Tode erschrecken?

Hallo liebe Community ! Ich erinnere mich früher vor 4-5 Jahren hatte ich ein Traum der war der aller schlimmste Albtraum aller Zeiten ..... Er hört sich vllt nicht gruselig an aber mein Herz raste und ich spürte wie ich förmlich im Traum vor Angst vibrierte ! Es war eine Puppe dessen Gesicht ich nicht erkennen konnte die immer vor und zurück sich beugte im Dunkeln..... Und immer als sie kurz vor meinem Kopf war könnte ich glatt schwören das mein Herz 30 Schläge pro Sekunde geklopft hatte ..... Ich hatte diesen selben Traum 2 mal und dachte immer das ich am nächsten Tag sterben würde weil mein Herz das nicht mehr mithalten könnte ...

Jetzt bin ich 14 und träume pro Monat 1 mal und selbst wenn es ein Albtraum ist macht es mir nichts aus aber diese Albträume alle die ich hatte die sind nicht mit diesen Puppen Traum von früher zu vergleichen ! ! Nur jetzt habe ich Angst ob sich mein Herz Rhythmus wegen diesen Albträumen von früher verändert hat denn mein Herz überspringt manchmal ohne Grund ! Ich war auch beim Arzt weil ich über meine Hand greifen kann mit Daumen und kleinen Finger !

Er sagte das mein Herz in Ordnung ist !

Jetzt mache ich mir aber Sorgen was wenn so ein Mega Albtraum mir später irgendwann passiert wenn ich älter bin so 40 oder 50 ? Ist es überhaupt gefährlich ?

Kann man von zu starker Angst im Traum sterben überhaupt ?

Danke :)

...zur Frage

Warum habe ich JEDE NACHT Albträume, die ich meistens durch Klarträumen beende? (Ich habe kürzlich das Kiffen stark reduziert)

Hallo Leute,

ich habe überall im Netz geschaut, aber keine wirkliche Antwort gefunden. Seitdem ich klein bin, habe ich Klarträume (das heißt ich werde mir im Traum bewusst, dass ich träume).

In letzter Zeit habe ich aber jede Nacht, und auch im Mittagsschlaf, Albträume. Mir wird dann irgendwann bewusst, dass ich träume, was gut ist, da ich daher schnell den Traum beenden kann

ODER ich träume, dass ich aufwache, dann wird mir bewusst, dass ich immer noch träume, und kann dann den Traum beenden.

Indikatoren darauf, dass ich träume, sind häufig, dass ich versuche, das Licht einzuschalten, und das geht nicht, oder ich merke, dass mein Zimmer/ meine Wohnung in echt gar nicht so aussehen.

Die Albträume sind sag ich mal nicht sehr "persönlich", das heißt ich träume zB NICHT dass meine Freund mir fremdgeht, sondern eher so schräge Dinge wie im Horrorfilm (Ich laufe durchs Haus und bemerke eine sitzende Gestalt, z.B. eine alte, gruselige Frau).

Ich bin 21 und habe in den letzten vier Jahren regelmäßig gekifft (4-5 Mal die Woche). Nun habe ich seit 3 Wochen die Regelmäßigkeit aufgegeben und rauche höchstens 1 Mal am Wochenende. Ich glaube, die verstärkten Träume hängen ganz stark mit der Reduktion des Rauchens zusammen, da man nun mal bekifft schläft wie ein Stein. Ich denke mir also in letzter Zeit, vielleicht sollte ich wieder anfangen, regelmäßig zu kiffen, um nicht solche Albträume zu haben, aber das ist auch nicht das Gelbe vom Ei^^

Besonders nervig empfinde ich das Ganze, weil ich mich morgens total unausgeschlafen fühle, eben weil die Träume sich anfühlen, als wäre ich die halbe Nacht wachgewesen.

Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir da jemand vielleicht sagen, woher das kommt und was ich dagegen tun kann?? (Nicht gegen die Klarträume, die sind super, sondern gegen die Albträume).

...zur Frage

Was kann ich gegen meine Albträume tun?

Hallo erstmal,

bin M 17 und habe jede Nacht sehr realistische Alpträume die sich ewig anfühlen, aber in Realität nur 1-2 Minuten lang sind. In diesen Träumen kann ich mich nicht bewegen und werde ich zum Beispiel angegriffen, von Gestalten beobachtet etc...

Wenn ich sowas nur ab und an haben würde wäre das ja noch erträglich aber ich habe teilweise in einer Nacht mehrer solcher Träume hintereinander. Ich fühle mich einfach nur noch unwohl wenn ich schlafen gehe. Meinen Eltern habe ich noch nichts davon erzählt, da ich mich aufgrund meines Alters ein wenig dafür schäme.

Kann ich irgendetwas gegen diese Träume unternehmen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?