Jede menschliche Handlung hat doch einen gewissen Egoismus oder?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

es gibt garrantiert sehr viele menschen, die etwas machen, ohne das sie eine gegenleistung erwarten. aber auc da erhoffen sich die menschen zumindest dankbarkeit, was ihnen wieder ein gutes gefühl gibt.

es ist also schwierig zu sagen, ob es sowas wie echte selbstlosigkeit gibt.

ich denke aber ja. es gibt menschen, die leiden quasi an einen helfersyndrom. sie verspüren immer den drang andrern zu helfen und etwas gutes zu tun, ohne das sie dafür eine gegenleistung wollen.

wie kann sowas überleben. einfach weils es meistens doch gegenleistungen gibt. wenn dir jemand etwas gutest tut, dann bist du ihm positiv gestimmt und hilfst ihm, wenn er hilfe brauhct

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schwierige Frage.

Ganz ohne Eigenzweck glaube ich nicht, das es das gibt.

Bei dem Beispiel mit der Kreuzung sehe ich nicht das es der  Zufall ist, der hier entscheidet.

Irgendwann muß das Gehirn einem Bein den Befehl erteilen sich in eine Richtung zu bewegen, also hat das Gehirn entschieden, ob bewusst oder unbewusst.

Egal was wir machen, es bringt uns immer zumindest ein Gefühl, ob es negativ ist oder positiv, spielt mal keine Rolle.

Die einen brauchen dies, die anderen das, um etwas zu fühlen.

Was ist mit Menschen die an Demenz leiden, die sitzen oft nur da und machen nichts.

Ist es deswegen so weil sie es nicht können, oder ist das wollen ausgeschaltet?

Kenne mich damit nicht gut aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich gebe dir Recht. Selbst wenn sich eine Mutter vor den Bus wirft um ihr Kind zu retten und dabei selbst drauf geht, ist es in gewisser Weise egoistisch, da es einen evolutionären Vorteil für die Mutter hat wenn die Nachkommenschaft überlebt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?