Jede freie minute mit dem Partner verbringen?

12 Antworten

das koennte ich auch nicht. bin froh, wenn mein mann in der arbeit ist :-))))

es ist sehr hilfreich und bereichernd, wenn jeder seine bereiche, hobbys, freunde hat und pflegt. das wird sonst schnell eintönig und langweilig. vielleicht bist du eine starke, anziehende frau, die für männer, die nicht so fest im leben stehen einen anker darstellst. dann gerät eine beziehung leicht ins ungelichgewicht. mit kälte hat das nix zu tun, eher mit unabhängigkeit und manche können das nicht gut vertragen, weil es die abhängigkeit des gegenüber deutlich macht. und wer spürt das schon gerne. in beziheung sein, heisst auch unabhängig vom jeweilig anderen zu sein.du  bist schon richtig und lass dir nix anderes erzählen. alles gute!

Jeder Mensch ist anderst und führt auch seine Beziehung anders. Ich und mein Freund wir sind fast 3 Jahre zusammen und hängen mittlerweile fast 24std aufeinander. Aber wir beide brauchen es einfach. Wenn wir uns seltener sehen, dann streiten wir uns auch sehr oft.

Aber wenn du nicht so bist, dann ist das ok so. Dein Freund muss damit klar kommen das du eine gewisse Distanz brauchst und deine Freizeit ohne ihn. Sprecht da einfach mal drüber.Wenn er gar nicht damit klar kommt dann müsst ihr euch in der "mitte treffen" oder ihr müsst euch jemanden suchen, der zu einem passt.

Nein, du bist ganz normal. Du bist eine eigenständige Persönlichkeit und dein Empfinden ist vollkommen in Ordnung. Manche definieren sich nur über den anderen und es hat nix mit der Tiefe deiner Gefühle zu tun. Jeder Mensch braucht seinen Freiraum, um seine Hobbies wahrzunehmen, Freunde zu treffen, Gespräche zu führen- auch ohne den Partner.

Oder auch mal ganz alleine für sich zu sein!

Nein, um Gottes willen, ihr könnt doch nicht 24 Stunden am Tag aneinander kleben und das dann 7 Tage die Woche. Da geht man sich irgendwann auf die Nerven. Ausserdem ist es auch wichtig, seine anderen Kontakte zu pflegen. Freundschaften sind wertvoll und um die zu pflegen, braucht man auch seine Zeit. 

Also mein Mann und ich, wir vertrauen uns blind. Wir haben durchaus auch Interessen, die der andere nicht teilt. Aber das ist für uns kein Problem. Mein Mann hasst es, shoppen zu gehen oder gar mit zu einem Kaffeetreffen zu gehen. Das mache ich lieber mit anderen Mädels. Und er geht zum Fussball, na und? Wenn ich sage, da und da bin ich, dann ist es okay für ihn und umgekehrt auch.

Wir haben noch genug Zeit miteinander und so haben wir uns auch immer was zu sagen und zu erzählen. Und das ist nach 12 Jahren Ehe nicht für jeden so.

Lass dich nicht einengen. Es hat nichts mit Liebe zu tun, wenn man dem anderen keine Freiräume mehr lässt. 

 Richtig ist das es sich mit der Zeit bei vielen von alleine gibt.

Allerdings ist es gerade in der Anfangsphase bei fast allen so das sie sich nicht oft und lange genug sehen können. wenn das bei Dir anders ist, bist Du entweder wirklich "kalt" oder eher es ist nicht der richtige für Dich.

Ich kenne Deine Beweggründe nicht wieso Du Deinen ex und den jetzigen ausgewählt hast aber es sind dann eindeutig nicht die richtigen, sie haben nicht die Schmetterlinge in Deinem Bauch aktiviert.

 

Irgendwann wird es wirklich nachlassen und jeder braucht seine Privatsphäre doch das dauert normalerweise bis es so weit ist.

 

MfG

Sz

Was möchtest Du wissen?