Jean Piaget: Übungen und Aufgaben, Veranschaulichungen ?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Charakteristisch für diese Entwicklungsstufe ist ja die sog. "Objektpermanenz", bzw. das Herausbilden dessen.

Klassischerweise (könnte man fast sagen) wird da (zur praktischen Veranschaulichung) immer ganz gern das Beispiel einer Mutter zitiert, welche einen Gegenstand, ein Spielzeug abdeckt; erst ganz allmählich entwickelt das Kind dann ein "Bewusstsein" dafür, dass dieses Teil dennoch weiter existiert, auch wenn es aus dem eigenen Blickfeld verschwunden ist. (bis zu dem Zeitpunkt ist nichts und niemand weiterhin für das Kind "existent", wenn seine Augen es aus dem Blick verlieren...)

Hier sind noch ein paar Stufen dieses Prozesses skizziert (beim Punkt "Interaktionsismus"):

http://www.sprachfoerderung.info/spracherwerb.htm

Was möchtest Du wissen?