Jean Baudrillard - Transparenz des Bösen / Auszug - Erklärung?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Den Grundgedanken davon hat schon Wilhelm Busch in der "frommen Helene" so ausgedrückt: "Das Gute, dieser Satz steht fest, ist stets das Böse, das man läßt".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
30.07.2016, 21:30

Aber das Böse ist nicht das Gute, das man nicht tut.

0

Vereinfachend gesagt: Das Gute braucht (zwecks Kontrastierung) das Böse; das Böse erkennt das Gute nicht an und existiert aus sich selbst heraus.

(2x "Dialektik)

Gruß, earnest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?