Je schneller desto spritsparender?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Moin,

die meisten Pkws haben einen "optimalen Bereich", der z.B. bei meiner Karre laut Hersteller um die 120 km/h liegt. Der Spritverbrauch nimmt ab diesem Bereich dann auch wesentlich stärker zu, als der Geschwindigkeitszuwachs sich auf die Fahrtdauer auswirkt.

An sich kommt es immer auf das Fahrzeug an, also Modell und Motor, die Fahrweise bezüglich Schaltung etc. mal als optimal angenommen. Tendenziell wage ich mal zu behaupten, der Spirtverbrauch wächst im höheren Bereich exponentiell, die Geschwindigkeit aber linear. Also überwindet man irgendwo den Treffpunkt an dem sich höhere Geschwindigkeit rechnet und verheizt ab da immer mehr Sprit pro km.

mfg Nauticus

Vielen Dank :) Kann man das an irgendwelchen Werten (relativ) genau für das eigene Auto feststellen?

1
@Riako

Ich würde mal auf Herstellerseite nachsehen oder irgendwelche Testberichte lesen, bei mir stands glaube ich irgendwo im Handbuch. Kann man während der Fahrt aber auch am Motorgeräusch bzw. der Drehzahl erkennen, ob man den Motor übernimmt.

2
Andererseits ist man durch schnellere Geschwindigkeit ja auch schneller am Ziel.

Was leider ein verbreiteter Irrglaube ist. Meistens ist man im Schnitt etwa 20 min eher, wenn überhaupt, da man durch die höhere Geschwindigkeit auf der Bahn auch wieder öfter mal auf die Bremse treten muss.

Wieso ist das ein Irrglaube? Wenn man schneller fährt ist man auch schneller am Ziel - selbst wenn man ab und zu mal abbremst. Wenn ich fast ununterbrochen auf der Überholspur bin, bin ich doch logischerweise schneller am Ziel, als wenn ich langsam auf der rechten Spur fahre.

2
@Riako

Nein eben nicht. Und das sage ich nicht nur so dahin, es wurde schon ausprobiert. Die Zeitersparnis geht gen Null.

0
@YK1972

Vielleicht nicht gegen null, aber erstaunlich wenig selbst auf langen Strecken

0

Der Mehr-Verbrauch durch höhere Reibung durch den Luftwiderstand wächst exponentiell.

Und ausserdem ist der Verbrauch immer spezifisch angegeben, also pro 100km und nicht absolut.

Höhere Geschwindigkeit = Mehr Verbrauch

Es kommt auf das Auto auch an. Grosse Motoren sind bei höheren GEschwindigkeiten im idealen Verbrauchsbereich. Aber i-wann gilt für jedes Auto: schneller=mehr Verbrauch. Es kommt auf die Umdrehungen an. So wie bei mistergl steht: höchster Gang 2500-3000 Umdrehungen ist ungef. ideal. Ein Auto mit schwächerem Motor bzw. grösserer Masse ist bei niedrigerer Geschwindigkeit in diesem Bereich.

Das heißt ich verbrauche bei meinem Auto (vereinfacht) mehr Benzin wenn ich mit 2000 Umdrehungen fahre als bei 2500 Umdrehungen (auf der Autobahn)?

1
@Riako

nein... der optimale Wirkungsgrad eines Benzinmotors liegt zwar je nach Bauart etwas höher, aber das ist nicht entscheidend

0

Das ist ganz einfach. Je schneller man fährt desto höher ist der Verbrauch aufgrund des Luftwiderstandes. 200km/h schafft man auch mit unter 100Ps, für 250km/h braucht man schon wesentlich mehr Leistung. Ein Auto braucht bei 120km/h weniger sprit als bei 150km/h. Bei 90km/h sind es noch weniger, allerdings ist der Unterschied von 90km/h zu 120km/h nicht so groß wie von 120km/h zu 150km/h.

Der Gewinn an Zeit, wenn man 150 statt 120 fährt ist wesentlich geringer als die Steigerung der Benzinmenge die hierzu nötig ist

Was möchtest Du wissen?