Je mehr OPs desto höher die Wahrscheinlichkeit nicht mehr aufzuwachen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wir sprechen hier jetzt mal von Vollnarkosen....heute hat die Medizin andere Narkosemittel zur Verfügung als noch vor einigen Jahren...besser verträgliche...in der Veterinär, wie auch in der Humanmedizin. Ein gewisses Restrisiko...sehr kleines  besteht aber bei jeder Operation....auch bei uns Menschen...ausserdem ist jede Vollnarkose eine grosse Belastung für Herz und Kreislauf.

Es kommt bei Narkosen immer auf den Abstand  an, der zwischen Zweien liegt...sofern kein Notfall eintritt, wartet man normalerweise gut 6 Wochen vor dem nächsten Eingriff...ausserdem wird die Narkose genau auf das Gewicht  des Tieres ausgerechnet....es gibt auch die Möglichkeit einer starken Sedierung ( Beruhigung ) und dann die Operationsstelle lokal (örtlich ) zu betäuben....je nach dem, was es für ein Eingriff ist.

Ausschlaggegend ist ausserdem das Alter des Hundes. Ein alter Hund steckt eine Vollnarkose schlechter weg, als ein Junger...darum werden sehr alte Hunde nur noch im Notfall in Narkose gelegt.

Sprich mit Deinem Tierarzt über Deine Ängste., und lass Dich von ihm beraten...wenn er das nicht kann, dann geh in eine Tierklinik mit dem Hund. dort wirst Du und Dein Hund bestens aufgehoben sein. Der Hund für die Behandlung und Du in Deiner Angst um das Tier....Man wird Dich dort nicht alleine lassen, sondern dir alles ganz genau erklären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann man doch gar nicht so pauschal beantworten, denn Narkoserisiken hängen von vielen Faktoren ab.

Das ist bei Hunden nicht anders als bei Menschen, Probleme kann es immer geben, unabhängig von der Anzahl der Eingriffe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jede Narkose ist eine ausserordentliche Belastung für das Herz und Kreislaufsystem.

Es hängt aber auch vom Alter und der Fitness des Patienten ab. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei vollnarkosen steigt die Wahrscheinlichkeit.

Wenn es nur eine örtliche Betäubung ist, belastet das den Kreislauf nicht so sehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Risiko mit jeder OP wächst. Warum denn diese ganzen chirurgischen Eingriffe???

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xttenere
22.10.2016, 06:04

vielleicht, weil es nötig ist ...ich glaube kaum, das der Arzt aus Langeweile operiert.

1

Das Risiko bleibt pro OP gleich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Steigt denn das Risiko, eine 6 zu würfeln, wenn man zuvor schon drei Mal eine 6 gewürfelt hat?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?