Je mehr Masse, desto mehr Alkoholverträglichkeit?

9 Antworten

Nicht unbedingt. Klar, größerer und schwerere brauchen "länger" um eine bestimmte Promillegrenze zu erreichen. Aber der eine ist "schon" bei 0,5 total blau, der nächste erst bei 2,0. DAS hängt nicht von der Masse ab.

Prinzipiell stimmt es, dass Menschen mit mehr Masse auch mehr vertragen.

Allerdings kann man das nicht verallgemeinern. Es gibt kleine und leichte Menschen, die mehr vertragen, als große und schwere Menschen.

Die Fähigkeit, mit Alkohol umzugehen, ist bei jedem Körper anders und hängt neben dem Gewicht auch noch von vielen anderen Faktoren ab.

Ich würde mich daher sehr zurückhalten, es nur auf das Gewicht zu reduzieren.

Ich hab einen bei mir in der Klasse der wiegt so knapp 85-90Kg und denn sauf ich ohne Probleme unterm Tisch mit meinen 59Kg! Faszit: es kommt kein bissen auf`s Gewicht an :)

den säufst Du unter den Tisch, aha!

0

Nein, Trainig spielt auch eine Rolle, also kein Grund stolz darauf zu sein.

1
@DeepThought42

da gabs ne Russin, die wollte mich auch immer unter den Tisch saufen, aber, sie musste zuvor immer Gemüsesuppe kochen, das hatte mich vor dem schlimmsten bewahrt, ist aber lange her!

0

Alles Gerüchte. Jeder Mensch ist anders und verträgt unterschiedlich Alkohol. Wer sonst wenig bis kaum trinkt, ist natürlich auch schneller betrunken. Egal ob dick oder dünn.

korrekt, wobei die Sachsen den Bayern ja in Sachen Bier in nichts nachstehen, lediglich das das Bier zu DDR Zeiten besser gemundet haben soll!

1
@Rubensstut6

Genau so ist es. Das Bier war schon sehr süffig und ist es auch heute noch. Wobei man lange warten musste um das gute Bier zu bekommen. Das war wie bei den Bananen. Grins.

0

Ich bin der Meinung das stimmt. Wer viel Masse hat, den wirft der Alk nicht so schnell um.

Das hängt mit dem Anteil des Körperwassers zusammen, der bei übergewichtigen Menschen höher ist als bei normalgewichtigen oder gar ganz dünnen Menschen, deshalb verteilt sich der Alkohol stärker. Allerdings ist die Leber eines Dickerchens nicht härter im Nehmen. Mehr "zu vertragen" heißt also auch sich stärker zu schädigen.

1

Was möchtest Du wissen?