Je länger man schläft, desto mehr Träume hat man/besser kann man sich dran erinnern?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

also: dank der klausur in Naturwissenschaften und Gesunheit weiß ich:

es gibt 5 schlafphasen. die einschlafphase: dauert zwischen 5 und 30 minuten. hier wir müdigkeit zum schlaf. gelegentliche zuckungen sind ein zeichen für die entspannung des körpers.

die leichtschlafphase: das ist der übergang zu den anderen schlafphasen.

die tiefschlafphase: der körper fährt funktionen herunter (durchblutung, temperatur etc.) und das immunsystem, wachstumshormone und zellreperatur werden aktiv

die REM-phase: das ist die phase in der das gehirn hoch aktiv ist der körper hingegen ist völlig entspannt. in dieser phase werden erlebnise im gehinr gespeichert und verknüpft - wir träumen. durch die starke augenbewegung in dieser phase wird die auch REM - phase genannt (Rapid Eye Movements - schnelle augen bewegungen)

die aufwachphase: nach ca. 5-7 stunden bereitet sich der körper auf den nächsten tag vor und fährt funktionen (durchblutung, temperatur etc. ) wieder hoch.

zwischen der leichtschlaf-, tiefschlaf- und REM-Phase besteht ein ständiger wechsel. nach ca. 5-7 stunden werden die abstände zwischen den 3 phasen immer kürzer. wir träumen jede nacht. da das gehirn erlebnise durch träume verarbeitet ist also eine nacht ohne träume nicht möglich. meistens erinnern wir uns aber nicht daran. warum genau das so ist weiß ich auch nicht. könnte aber vielleicht daran liegen dass wir wochenend / in den ferien ausschlafen und nicht dank dem rüpel-wecker aus dem schlaf gerissen werden :P

Flupp66 01.11.2012, 01:20

Aber man träumt auch non-REM ;-))

0
TCookie 01.11.2012, 01:20

Dankeschöön :))

0

Beides wahrscheinlich. Also die Traumzeit verlängert sich ja mit der Schlafzeit, weil man wahrscheinlich (Wissenschaftler streiten sich da zwar, aber ich glaube das) immer träumt, wenn man schläft. Dazu wird noch kommen, dass du in den Ferien mehr Zeit zum Aufwachen hat. Das Aufwachen ist dann sanfter, als wenn der Wecker klingelt und du aus dem Bett springen musst und schon Gedanken hast, was du alles machen musst. Ich erinnere mich in Ferien und Schulzeit meistens an ca. gleich viele Träume und Details, weil ich einfach in der Schulzeit früher schlafen gehe und mir ca. 15 min eher einen Wecker stelle, sodass ich genug Zeit habe, mich an die Träume zu erinnern.

Was möchtest Du wissen?