Je länger man arbeitslos ist desto schwieriger ist es später eine Arbeit zu finden oder?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Sache ist ganz einfach. Je länger jemand nicht arbeitet, aus welchem Grund auch immer, umso weniger ist er fähig, einer geregelten Tätigkeit nachzugehen. Wissen und Fertigkeiten gehen verloren. 

Viele Leute, die lange nicht arbeiten gegangen sind, tun sich schon schwer, jeden Morgen um 6 aufzustehen und pünktlich zur Arbeit zu erscheinen. 

Darauf hat kein Arbeitgeber Lust. Deswegen suchen sich die Arbeitgeber Mitarbeiter aus, die direkt aus einem aktuellen Beschäftigungsverhältnis kommen, deren Wissen aktuell ist und die das Arbeiten gewöhnt sind. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von frag3
20.02.2016, 22:38

Ja aber irgendwann muss man ja wieder arbeiten oder?

0
Kommentar von frag3
20.02.2016, 22:56

Damit man Leben kann

0

Ja, das stimmt tatsächlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von frag3
20.02.2016, 22:20

Was ist jetzt wenn man im Lotto 10 millionen gewonnen hat dann arbeitet man ja nicht mehr... Aber was wäre wenn man das ganze Geld verbraucht hätte und wieder arbeiten möchte ??? Dann ist es ja extrem schwer eine arbeit zu finden oder nicht?

0

Also wenn ich 10000000 im Lotto gewinnen würde, würde ich alles der ach so guten Frau Merkel spenden, damit Sie noch ein paar Asylanten hier herholen kann,die auch nicht arbeiten müßten.

Diese würden sich dann deutsche Hausangestellte halten.

Das nennt sich dann Arbeitsbeschaffungsmaßnahme

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, genau so ist es.

Deine Rechtschreibung ist übrigens perfekt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von frag3
20.02.2016, 22:20

Was ist jetzt wenn man im Lotto 10 millionen gewonnen hat dann arbeitet man ja nicht mehr... Aber was wäre wenn man das ganze Geld verbraucht hätte und wieder arbeiten möchte ??? Dann ist es ja extrem schwer eine arbeit zu finden oder nicht?

0

Was möchtest Du wissen?