Jaydess und Menstruationstasse?

1 Antwort

Hallo,

also ich möchte dich nicht verunsichern ... ABER... ja... mir ist genau das heute passiert :-(

hab die Jaydess seit Juni. Seitdem hab ich immer auch Schmierblutungen - deshalb sehr gerne die LadyCup verwendet. Fast täglich. Größe S. Da sie aber nicht immer 100% dicht war, hab ich mir vor 2 Wochen eine L bestellt. Die hat sich viel stärker angesaugt und heute beim entleeren hatte ich plötzlich die Spirale mit draussen :-( 4 Monate Schmierblutung und viiiiiiel Geld für die Katz... Muss mir eine neue Spirale legen lassen.... oder wieder auf Pille umsteigen was ich aber eigentlich nicht möchte. Im großen und ganzen fand ich die Spirale nämlich echt super. Keine Schmerzen, nicht gespürt, man kann sie nicht vergessen, sie wirkt auch wenn Durchfall o.ä. ... naja...

Übrigens hat mir meine Ärztin gesagt, dass sie anfangs beim Ultraschall ausmessen meiner Gebärmutter dachte, bei mir könne nur die Jaydess gelegt werden. Bei der Sondenmessung stellte sich dann raus, dass die Gebärmutter doch auch groß genug für die Mirena sei. D.h. ich werde aus Kostengründen bei erneuter Einlage die Mirena versuchen und dann wohl doch eher wieder auf Tampons zurückgreifen :-(

0

Erst mal: Vielen Dank! Dan werde ich meine Tasse wohl nicht benutzen. Ich bin auch echt zufrieden mit der Jaydess, weil meine Regel sehr schmerzhaft gewesen ist. Das tut mir echt leid, dass du die Jaydess verloren hast. Ich wünsche dir viel Glück mit der Mirena. Liebe Grüße

0

Menstruationstasse?Geeignet?

Hallo. Vorab möchte ich darauf hinweisen, dass diese Frage eher an die "Nutzerinnen" der Menstruationstasse geht. Also. Ich habe schon vor 1 Jahr von dieser Tasse gehört. Mir ist vor einem halben Jahr klar geworden wie viel Müll wir Frauen mit Binden und Tampons verursachen was eigentlich verringert werden kann mit dieser Tasse. Ausserdem haben Tampons bzw. auch Binden so viele Chemikalien in sich.. bah. So nun aber zu meiner eigentlichen Frage.. die auch eher an die Nutzerinnen gerichtet ist, die Erfahrungen damit gesammelt haben. Vom preislichen her ist die Tasse total inordnung für mich, das Geld welches ich dafür einmalig bezahle, zahle ich in einem halben jahr an binden. Ich trage sehr gerne Künstliche Nägel und auch so von natur aus sind meine Nägel relativ lang. Machen die Probleme beim einführen der Tasse? Denn man muss das ja schon richtig machen. Sie sind jetzt nicht morz lang aber auch nicht kurz. Dann habe ich da noch ein Problem mit Tampons. Ich bin aufjedenfall der Bindentyp. Ich mag das Gefühl nicht dass ich "da etwas drinne habe" was sich mir nicht "anpasst", so ist das ja bei den Tampons. Passt sich die Tasse an? Oder ist die unverändert? Ich mag es auch nicht wenn ich ein Tampon trage und mich hinhocke, viele Frauen werden das kennen. Ich probiere seit Jahren Tampons aus, kauf mir ständig welche, aber wir wollen einfach keine Freunde werden. Nun habe ich Angst, dass wenn ich mir die Tasse kaufe, dass genau diese Probleme die ich mit dem Tampon habe auch auftreten. Jetzt brauche ich eure Meinungen und Erfahrungen.. Passt sie sich an? "Spür" ich sie kaum? oder ist es wie bei den Tampons dass man es nicht "vergessen" kann? Würde es mit langen Nägeln gehen? Danke im Vorraus ❤

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?