Jave lernen, Websites programmieren...?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nun da ich auch ein relativer Anfänger bin muss ich sagen, seid ich HTML erlernt habe und mir später JavaScript und CSS angesehen habe. Muss ich sagen das man als Anfänger lieber bei dem leichten anfangen sollte. Und das ist HTML dann kommt CSS, JavaScript kann man nebenbei auch mit einbeziehen. Aber PHP sollte man genauso wie Java zum Schluss lernen.

PHP und MySQL habe ich zwar Bücher aber ich muss noch einiges über JavaScript lernen. Und CSS habe ich erst Angefangen. HTML kenne ich schon seid 2006 und habe ich nicht Konsequent gelernt und muss sagen das ich es heute bereue. 

Wenn dann Sollte man wenn man so ein Projekt professionell Betreiben will auch Themen wie SEO Optimierte Webseiten mit in der Planung kalkulieren. 

 Suchmaschinen Optimierte Webseiten gleich zu erstellen wird in keinen Buch erklärt und man sollte sich nicht nur auf einen Buch stützen oder auf Magazine. Jedes Buch und jedes Magazin was man in die Hände bekommt ist wichtig und für ein Projekt wertvoll. Internet Seiten zu diesem Thema sollte auch nicht verkehrt sein. 

Aber letztendlich kommt es auf die Suchmaschinen Optimierte Webseite an, wie es aufgebaut ist und wo es gefunden wird und was Ihr für Funktionen drin sind und ob Social Media Marketing ein Let´s Go oder No Go erscheinen.

Und Planung wie eine Webseite Aussehen soll wäre auch nicht schlecht.

Für websiten HTML als Auszeichnungssprache. Dazu CSS zum designen.

Wenn man dynamische Websites haben möchte, oder zB Formulare etc., dann sollte man noch JavaScript (oder jQuery) und PHP dazu lernen.

Mit Java lassen sich zwar auch Websiten erstellen, aber das ist jetzt nicht die gängigste Form, ebenso wenig wie CGI.

TeeTier 01.07.2014, 03:34

Naja, gängig ist Java schon, aber nicht für Hobbyprojekte, sondern mehr für größere Sachen.

Für Anfänger ist PHP zwar leicht zu erlernen, aber m.M.n. für Anfänger auch nicht wirklich geeignet.

Wenn man PHP, Java, ASP, Perl mit CGI und Python mit Django ausprobiert hat, und einen Blick über den Tellerrand hinaus gewagt hat, kann man sich entscheiden, welches Werkzeug für die eigene Aufgabe das Beste ist.

Für restlos alles - auf Teufel komm raus - die eigene Lieblingssprache (sei es PHP, Java, oder sonst irgendwas) zu verwenden ist einfach nur unprofessionell.

Und obwohl ich von allen obigen Alternativen PHP am wenigsten mag (aus Gründen, die ich jetzt hier nicht ausdiskutieren werde!), muss ich sagen, dass für den Fall des Fragenstellers (Schüler, Hobby, ...) PHP wohl mit Abstand am geeignetesten ist.

Also HTML, CSS, JavaScript, PHP und evtl. MySQL (oder SQLite) währen in diesem Falle wohl das Optimum.

1

Wenn du mit Java eine Website programmieren willst, dann sollte dir klar sein, dass Java nicht im eigentlichen Sinne eine Website ist. Es ist ein kleines Programm, welches in einer Sandbox im Browser ausgeführt wird - ähnlich Flash.

Um dieses Programm zu transportieren, brauchst du immer ein HTML-Dokument - auch wenn es nur sehr klein ist.

An für sich würde ich hier einen Strich ziehen - entweder du willst Websiten programmieren, dann lerne HTML5, JavaScript und CSS. Wenn du Anwendungen schreiben willst (lokale oder mit Netzwerkkomponenten), dann sieh dir "pures" Java an.

Falls du dann später ein Grundverständnis in allen der oben genannten Sprachen hast, dann kannst du dir auch die "Schnittstelle" aka. JSF/JSP ansehen.

HTML wird für das internet benutzt oder auch HTML5 mit CSS. wir haben in ein paar wochen in der schule HTML gelernt und jetzt kann ich es auch sehr gut ^^. Das müsste man schaffen

Also ich würde für Webseiten immer "HTML" nehmen ist einfacher.

TeeTier 01.07.2014, 03:36

Es geht hier nicht um die clientseitige Auszeichnungssprache, sondern um die serverseitige Programmierung!

Dabei ist Java neben PHP und Weiteren durchaus geeignet. Mit HTML wirst du da nicht weiter kommen. :)

0

Was möchtest Du wissen?