Java: In Schleife abgeänderte Variablen später benutzen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

j wird in jedem Durchlauf neu gesetzt. In letzten Durchlauf (mit i=1) wird j=1*(1-1), also 0.

Wahrscheinlich willst Du alle Schleifenwerte zusammenzählen:

    j += i*(i-1);

wobei Du die Schleife schon bei i=1 verlassen kannst, weil da eh nur 0 draufaddiert wird.

wird denn die Schleife überhaupt betreten? Also ist val != 0?

Zudem ist eine Schleife unnötig, weil j am Ende 0 sein wird - sofern es die Schleife betritt

Warum die 0? Und ja, die Schleife wird auffgerufen. Das Resultat ist weiterhin 0.

0
@Troubletvri
Warum die 0

weil du genau das so programmiert hast.

Was du machst: j wird überschrieben mit

j = i*(i-1);

Da die Schleife von oben auf die 0 zugeht, ist der letzte Wert für i immer 1 ...

und damit hast du j = 1 * 0 = 0

Das Resultat ist weiterhin 0

ist ja auch mit dem gegebenen Code korrekt - j wird auf 0 gesetzt, sofern die Schleife betreten wird

1
bleibt sie bei dem Wert vor der Veränderung.

dürfte nicht passieren

Kommt 0 raus. Was wünscht du dir denn für ne Ausgabe?

Woher ich das weiß:Beruf – Wirtschaftsinformatiker im Hosting Bereich.

Wenn ich j faktorisiere, sollte eig. keine 0 rauskommen, das ist ja das Problem.

0

Was möchtest Du wissen?