Java-Anwendung (Linux/Windows): Eingabemaske + Datenbank + grafische Ausgabe (Liniendiagramm)?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Für ein 'einfaches Vorgehen' hier würde ich folgendes vorschlagen:

  1. Du entwirfst deine GUI in JavaFX. Gerne auch als FXML mit Hilfe des Scenebuilders* ( http://www.oracle.com/technetwork/java/javafxscenebuilder-1x-archive-2199384.html )
  2. Du erstellst eine Klasse in deinem Projekt, welche der Controller für deine GUI sein soll
  3. Du erstellst eine Bean-Klasse für deine Datensätze
  4. Du implementierst das Speichern in eine Datei und das Laden einer Datei.
  5. Du implementierst die "Übersetzung", welche Die Daten aus deiner Datei zu Bean-Objekten macht
  6. Du formulierst deinen Controller aus: Die Bean-Objekte werden in das Diagramm geladen. Eingabe der Daten in die Maske erweitert die Bean-Objekte. Speichern der Daten über einen Button-Click oder über das Beenden der Anwendung, etc.

* = Mit Hilfe von JavaFX, was nicht nur für die GUI Gestaltung sehr angenehm ist, bist du auch nicht darauf angewiesen Fremd-Librarys für Diagramme verwenden zu müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde mich an deiner Stelle zuerst mit dem Model auseinandersetzen. Also, in welcher Struktur / wie du die Daten abspeicherst und was für Daten es alles sind. Aufbauend darauf kannst du den Serialisierungsprozess aufbauen. View und Controller kommen erst zum Schluss (Backend-First-Ansatz).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?