Japanischer Ahorn- wann einpflanzen?

2 Antworten

Wenn Du sie jetzt in einem Topf hast, kannst Du sie jederzeit in den Garten pflanzen.

Allerdings: wenn Du sie jetzt im Haus hast, dann wäre es besser, sie erst im Frühjahr nach draußen zu pflanzen, weil sie an das Klima noch nicht gewöhnt sind. - Von der Größe der Pflanzen ist das nicht abhängig.

ne die stehen draussen, puh gut ^^

0

Japanischer Ahorn ist verwandt mit unserem Ahorn, die Japaner haben nur viel früher als die Europäer angefangen zu züchten, und für die Japangärten war der gedrungene Wuchs und die Filigranen, farbigen Blätter eben ein wichtiges Merkmal. Und wie KATZENHAI geschrieben hat, ist der Winter auch in Japan kalt. Raus damit in den Garten, großzügiges Pflanzloch und lockere Erde herum, fest angießen. Damit Du die Pflanzen im Frühjahr wieder findest Bambusstäbe dazu, somit können sie auch nicht von einer Katze, einem Hund oder einem Marder aus versehen umgknickt werden. Und wenn deine Bäumchen (sofern noch nicht geschehen) die Blätter fallen lassen, dann liegt das daran das Herbst ist. Treibt das Bäumchen im Frühjahr wieder aus, hat es den Winter gut überstanden. Bis August immer wieder etwas gießen, bis die Wurzeln tief genug sind, danach brauchst Du dich eigentlich nicht mehr darum kümmern.

Japanischer Ahorn - krank oder Schädlinge?

Der Garten meines Neffen wurde im Mai neu angelegt und u.a. wurden 2 Japanische Ahorne gepflanzt. Dem einen geht's gut, der andere bekommt von unten herauf lauter dürre Blätter, die dann abfallen und völlig kahle Zweige zurücklassen. Ich glaube, daß ein Schädling am Werk ist. Weiß wer Rat?

...zur Frage

Kann ich Mispelkerne, ohne sie einzuweichen in die Erde einpflanzen?

Kann ich Mispelkerne einfach so in die Erde einpflanzen, ohne sie einzuweichen oder etwas anderes?

...zur Frage

Steckholz in Wasser oder Erde ziehen?

Hey!

Ich möchte eine Ahorn Bonsai Pflanze ziehen und habe mich über Steckholz informiert. Habe diesbezüglich noch keinerlei Erfahrung!

Wenn ich das richtig verstanden habe braucht man einen ca Ø 0.5 cm dicken Ast, der schon Augen hat (3 Stück auf ca 10 cm). Den schrägt man unter dem untersten Auge an und über dem Obersten schneidet man es gerade ab. Ist das alles richtig soweit?

Zu meiner eigentlichen Frage: Sollte ich den dann in Wasser stellen bis sich Wurzeln bilden, oder direkt in Erde?

Wenn Erde, dann noch eine Frage: Irgendwelche besondere Erde? Aus dem Garten oder Muttererde vom Markt?

Vielen Dank! Mit freundlichen Grüßen, xkruemel9

...zur Frage

Japanische Grammatik ist einfach...?

Es hält sich hier das Geruecht, japanische Grammatik sei einfach, ich wuerde allerdings mal eure ehrliche Meinung gerne hoeren. Natuerlich ist es recht motivierend zu sagen, die japanische Grammatik waere einfach, es gibt keinen Singular/Plural usw.

Allerdings, es moege an der Definition von Grammatik liegen, kann ich einfach nicht zustimmen, die japanische Grammatik sei einfach.

Geht es um die Bildung der Grammatik - Ja, die ist nicht unbedingt schwer und es gibt vielleicht auf den ersten Blick nicht so viele Formen.

Geht es allerdings um die korrekte Anwendung dieser, kann ich nicht sagen, dass es einfach ist. Versteht mich nicht falsch, ich lerne schon lange Japanisch und habe auch keine Einschraenkungen in dem Sinne bei der Nutzung der japanischen Sprache, es ist doch bloss einfach so, dass die "Denkweise" bei der Satzbildung z.B. einfach von Deutsch ausgesehen nicht einfach ist, oder? Natuerlich kann man Deutsch auch komplett raus lassen, so wie ich es meist auch tue, allerdings sind die Grenzen bei japanischer Grammatik, wann man was nutzt und was nicht, welche Nuancen diese Ausdruecke haben usw. doch sehr fein und kaum "erlernbar" sondern kann man sich nur daran gewoehnen, finde ich.

Nimmt man z.B. das oft genannte Beispiel der Partikel �?� und �?�. Zwei extrem grundlegende Partikel und dennoch ist deren Verwendungsweise kompliziert. Auf einem Anfangslevel Japanisch mag einen soetwas vielleicht noch nicht stoeren, wenn man allerdings tiefer in die japanische Satzbildung, Grammatik geht finden sich in meinen Augen so viele schwierige Sachen, teilweise als Auslaender komplett schwer zu ueberwindende Stufen, bis zum Native-Level, dass ich es immer recht denkwuerdig finde, die japanische Grammatik als leicht zu beschreiben.

Wie denkt ihr dazu? Vielleicht liegt es auch an mir und meinem fehlenden grammatikalischen Wissen bzw. Verstaendnis... Kann man die japanische Grammatik auf einem hohen Level an Japanischkenntnis und Verwendung von Japanisch leicht nennen? Empfindet ihr die japanische Grammatik wirklich als leicht, oder "gibt man sich zufrieden"? Bzw. will ich zu viel?

...zur Frage

Was müssen wir beim Umpflanzen eines Ahorns beachten?

In unserem Nachbargrundstück wird gebaut. Auf dem Grundstück befindet sich ein ca. 6m hoher natürlich gewachsener Ahorn, den das Bauunternehmen für uns ausbaggern und auf unser Grundstück bringen würde. Andernfalls wird der Baum gefällt. Wir haben auch jemand mit einem kleinen Bagger, der den Baum noch am selben Tag in unserem Garten einpflanzen würde. Was müssen wir beachten, damit der Baum diese Prozedur überlebt? Haben wir da überhaupt eine Chance zu dieser Jahreszeit? Vielen Dank im voraus für Eure Hilfe!

...zur Frage

Wann kann man die Samenschoten der Mimose abnehmen?

Sorry das ich nochmal eine bereits gestellte aber ncht vollständig beantwortete Frage einstelle. Die ursprüngliche Frage findet Ihr unter Mimosenfrucht, wann kann man sie abnehmen und einpflanzen?

Dort gabe es auch schon eine hilfreiche Antwort, leider fehlt da noch eine kleine Information.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?