Japanische Gerichte

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Kommt darauf an - in den meisten "Normalen" Supermärkten gibt es ja mittlerweile auch ne kleine "Asia"-Ecke wo man zumind. Sojasauce, Nori-Algen, Reisessig, eingelegten Ingwer, etc. bekommt.

Klassisches Sushi sollte also zu machen sein, wenn du dort auch guten & v.a. frischen Fisch bekommst.

Du kannst dich auch mal an diesen tollen Nudelsuppen versuchen:

http://www.nekobento.com/?page=tantanmen

nekobento.com/?page=curryramen

Statt Ramen einfach andere Nudeln verwenden, Pak Choi kannst du durch Blattspinat oder Chinakohl "ersetzen", etc.

Vorspeise: Spinat mit Wurzeln (türkischer Laden) gut evt. 2x waschen. Sehr großen Kochtopf mit Deckel stark erhitzen, sofort wenn Wassertropfen zischt, den Spinat hineingeben, Herd ausschalten, Deckel fest schliessen, evt. einmal wenden. Den Spinat mit der Schere in mundgerechte Stücke in Schälchen schneiden, so dass es ein hübsches Türmchen ergibt. Sosse aus geröstetem gemörserten Sesam (oder Gomasio), weisser Misopaste, Mirin, Sojasosse oder Dashi evt. Erdnusspaste oder Tahini (Sesampaste) mischen, darüber geben, mit Sesam garnieren. Ein wenig üben und abschmecken, bis es gelingt. Bloß nicht kühlschrankkalt sondern schön frisch und lauwarm servieren! (Falls was übrig bleibt: Spinatreste müssen vor dem weiteren Verzehr stark erhitzt werden.)

Auberginen oder Hokkaido Kürbis in ca 1-2 cm dicke Streifen schneiden, mit Mirin (ersatzweise Agavensirup oder Sherry) bestreichen, mit (dunkler) Misopaste (bekommt man in guten Supermärkten meist in der Bio-Ecke) bestreichen und im Backofen backen. Man kann die Misopaste auch scharf würzen, wie es auf den Inseln vor Tokyo üblich ist. Dazu Reis und Misosuppe. Oder pur als zweite Vorspeise.

Frische Shiitake Pilze (Kaisers, Rewe...) kreuzweise einschneiden (zur Deko) und von beiden Seiten in Sesamöl-Sojaöl Mischung heiss anbraten (am besten in Teflon-Pfanne), nach Belieben mit geriebenem Ingwer oder/und Knoblauch würzen, ablöschen mit Mirin, Sojasosse, Dashi, Hitze herunterstellen und einköcheln, bis alles schön karamellisiert ist. Mit Omelette auf Reis servieren und mit Frühlinggszwiebel-Julienne garnieren. Alternativer Hauptgang kann einfach Fischfilet sein (so karamellisieren wie die Pilze) mit Reis und Misosuppe. Die Shiitake Pilze schmecken auch sehr gut auf warmen japanischen Buchweizennudeln (Bioladen) auch wenn das nicht traditionell japanisch ist.

Nachtisch: Obst hübsch angerichtet oder Sahneeis (zB Landliebe) mit Grünteepulver mixen (wird weniger, schmeckt trotzdem). Das Eis evt. mit exotischem Dosenobst garnieren.

Such mal bei Chefkoch.de, da wirst du fündig. Ich kann dir zum Beispiel Okonomiyaki empfehlen. Aber einfach mal stöbern, dann findest du bestimmt was =)

Viele bestimmte Zutaten lassen sich auch ersetzen. Einfach die Kommentare durchblättern oder direkt im Forum fragen.

Onigiri (Reis,Fisch oder Fleisch,Majo,...)

Yakitori (gegrilltest Fleisch,Fisch oder Gemüse)

Tsukemono (eingelegtest Gemüse~als Snack oder zum Reis)

Yakisoba (gebratene Nudeln mit Fleisch,Fisch oder Gemüse)

Nikujaga (aus Kartoffeln, Karotten, Schweine- oder Rindfleisch, Zwiebeln, Zucker und Sojasoße)

Ausführliche Rezept gibt es im Internet zu finden.

Yakisoba sollte gehen...richtig lecker wirds aber erst mit der Okonomiyaki Sauce und echten Sobanudeln, alles andere bekommt man im normalen Supermarkt. Das wars schon....nach belieben kann man noch andere sachen dazu adden,z.B. Karotten oder so.

  • Sobanudeln (vorgegart und abgepackt)
  • Weisskohl
  • Sojasprossen
  • Schweinefleisch (dünne Streifen und nicht zu viel)

Das wars schon....nach belieben kann man noch andere sachen dazu adden,z.B. Karotten oder so.

Auch einfach ist Yakitori. Abwechselnd auf einen Spiess, grillen oder braten und dann in Yakitori Sauce tunken. Fertig!

  • Hühnchenleisch (kleine Stücke)
  • Lauch (3-4cm lange STücke)

Was möchtest Du wissen?