Japanische Gastfamilie richtig anschreiben?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du hast gefragt: Wie drücke ich aus, dass ich sie, ihren Mann (gibt es ein gemeinsames Suffix für *"Familie" oder "Ehepaar" oder sowas in der Art?) und ihre zwei Kinder gerne wiedersehen würde.

Was die Anrede betrifft, hast Du schon eine gut Antwort von bokunoyume1. Dass Du sie gerne wiedersehen möchtest, würde ich so ausdrücken: Mina san ni mata zehi o-ai shitai desu. 皆さんに又ぜひお会いしたいです。

Danach würde ich noch konkret schreiben, von wann bis wann Du wo bist, und um einen konkreten Termin für ein Treffen bitten. Also: ~から~まで近くに居ますので、会える日にちを教えて下さい。~ kara ~ made chikaku ni imasu node, aeru hinichi wo oshiete kudasai.

Übrigens, wenn Du nur die Eltern ansprechen willst, kannst Du ご両親 go ryoushin verwenden. Ansonsten werden Personen oft mit einem Verwandtschaftsverhältnis angesprochen, obwohl gar keine echte Verwandtschaft besteht. Das beste Besipiel ist der O ji san, der Onkel, der für jeden erwachsenen Mann da draußen verwendet wird. Deswegen kannst Du den Vater mit otousan und die Mutter mit okaasan anreden. Sie waren ja auch Deine Gasteltern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tegaru
01.03.2016, 14:52

Vielen Dank! Das hilft mir weiter.

Sollte ich dann auch für die restliche E-Mail Kenjōgo benutzen?

0

Ich würde mit Familiennameさんへ anschreiben, da man in Japan sowieso oft mit dem Familiennamen angesprochen wird. Nur お久しぶりです(ohisashiburidesu) würde auch gehen. 

Die Kinder in der Grundschule würde ich mit Name-くん / -ちゃんschreiben.

Viel Spass in Japan!
Ryo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?