Japanische Briefanrede

3 Antworten

  • he heißt an. Man schreibt zum Beispiel auf den Briefumschlag "kakashifan he" (an kakashifan)
  • sama benutzt man im Geschäftsleben, um z.B. den Kunden anzusprechen. Im Brief ist dann die erste Zeile "Kishimoto-sama" (Sehr geehrter Herr Kishimoto)
  • sensei benutzt man für Lehrer, Ärzte, Politiker... Bei deinem Mangaka, den du bewunderst und von dem du lernen willst, ist das das angebrachteste. Also kommt an den Briefkopf "Kishimoto-sensei" (Sehr geehrter Herr Kishimoto)

Um Himmels Willen, -chan ist völlig falsch, das wird bei Kindern und unter sehr guten Freunden benutzt, aber sicher nicht bei jemandem, den man gar nicht kennt.

In welcher Sprache schreibst du den Brief? Ich bezweifle, dass Kishimoto deutsch kann, englisch könnte ihm wahrscheinlich zumindest wer übersetzen.

Korrekte japanische Briefanrede wäre "Kishimotosama he", also wörtlich "an (den ehrenwerten) Kishimoto".

Was meinst du mit personifizierte Objekt? Zärtlichkeit drückt es jedenfalls nicht aus :)

19

"he" ist keine Briefanrede.

Vielleicht bei einem Liebesbrief, oder so.

An Kishimoto,willst du mit mir gehen? Ja oder Nein.

0
50
@Ringoringo

Ernst? o.o Das hab ich exakt so gelernt, steht so in nem Beispielbrief in meinem Lehrbuch. Und das war kein Liebesbrief g

0

Ich denke das ist richtig, es sei denn es ist ne Frau, da ist das manchmal anders, nämlich -chan. Ich kenn das nur von Magafiguren, z. B. Sesshoumaru-sama, das sind halt Vornamen. Sama ist eine höfliche Anrede für höhergestellte Personen, mach das einfach. Die werden dich nicht wegen sexueller Belästigung anklagen :)

40

Danke für die Antwort^^ Ich wollte nur noch mal ganz sicher gehen. Übrigens mit Sesshomaru hast du ein super Beispiel gebracht, er ist eigentlich der einzige Grund warum ich Inuyasha manchmal eher sehr selten sehe^^ Na gut Naruto mag ich sehr viel lieber XD

0
19

-chan ist wie das deutsche "-chen" oder "-lein". So nennen sich gegenseitig die Mädchen. Sara-chan (Saralein) oder Nina-chan (Ninachen).

Man redet doch keinen Mangaka, den man nicht mal persönlich kennt, so an. "Kishimotolein" ... wie klingt das denn????

1

Japanische Gastfamilie richtig anschreiben?

Hallo.

Ich möchte gerne meine Gastfamilie in Japan, wo ich vor zwei Jahren war, besuchen gehen, da ich in zwei Monaten wieder nach Japan gehe. Nur weiß ich nicht so recht, was ich für eine Anrede benutzen soll. Ich glaube, die E-Mail-Adresse gehört der Mutter. Soll ich sie jetzt einfach mit "Familiennameさん" anschreiben?

Wie drücke ich aus, dass ich sie, ihren Mann (gibt es ein gemeinsames Suffix für *"Familie" oder "Ehepaar" oder sowas in der Art?) und ihre zwei Kinder gerne wiedersehen würde (von den Kindern nur die Vornamen nennen, oder würde auch ein Suffix wie くん oder ちゃん gehen [sie sind im Grundschulalter]? Oder sogar deren Spitznamen?)

Wie kann ich sie auf Japanisch anreden (bzw. -schreiben), ohne dass es doof klingt? :D

...zur Frage

kleiner japanischer Brief an die Gastfamilie

Hi, ich mache nächstes Jahr einen Schüleraustausch nach Japan un bin gerade dabei die Bewertungsunterlagen fertigzustellen. Dazu gehört auch ein Brief an die zukünftige Gastfamilie, großteils auf Englisch aber ein kleiner Teil sollte schon auf Japanisch sein. ^^ Da ich noch kaum Japanisch kann, sieht mein Brief dementsprechend aus. Könntet ihr vielleicht mal drüber gehen, und schauen, ob wenigstens das was da steht richtig ist? Wäre super. ^^ Änderungsvorschläge sind auch willkommen. :D

㝯㝘ゝ㝾㝗㝦。 ゝ㝟㝗㝮 㝪㝾㝈㝯 ティム 㝧㝙。ドイツ㝫 㝄㝝㝾㝙。ゝ㝟㝗㝯 㝋㝪を 㝋㝝㝾㝙。㝋ん㝘を ゝ㝋り㝾㝛ん。㝙㝿㝾㝛ん。2=15㝫〝 㝫㝻ん㝸 㝄㝣㝦〝よゝ㝓㝳㝾㝙。㝫㝻ん㝯 㝙㝰ら㝗㝝㝦〝㝆㝤㝝㝗㝝㝦〝モダン 㝧㝙㝭。㝫㝻ん㝮 㝗ょ㝝も㝤㝯 㝊㝄㝗㝄 㝧㝗よ。 㝧㝯〝㝾㝟。よゝ㝗㝝〝
...zur Frage

Was möchtest Du wissen?