Japanisch ohne Japanologie Studium lernen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Kann man Japanisch auch gut ohne Japanologie Studium lernen?

Ja, wenn man entsprechend ernsthaft an die Sache herangeht. Man sollte mindestens drei Jahre auf Universitaetsniveau lernen (hier kann man auch als Nicht-Japanologe die offiziellen Kurse der oertlichen Japanologie besuchen) und dann mindestens ein Jahr mit einem vernuenftigen Vorhaben in Japan sein (z.B. Studium an einer Universitaet; Sprachkurs, Praktika -- dabei sollte man darauf achten, dass der eigene Alltag moeglichst komplett auf Japanisch ist). Waehrenddessen und danach steht natuerlich staendige Weiterbildung auf dem Programm, denn auch Universitaetskurse und Auslandsaufenthalte sind noch lange kein Garant fuer gute Sprachkenntnisse.

Oder gibt es ein Studium, welches sich nur auf die Sprache konzentriert?

Japanische Sprachwissenschaften (Linguistik) beschaeftigen sich schwerpunktmaessig mit der japanischen Sprache, verschiedenen Sprachvarianten, altertuemlichen Sprachformen, grammatischer Theorie, etc. Das ist aber wieder etwas anderes, als das, was du meinst. Als guter Japanologe sollte man zusaetzlich dazu auch ein paar Grundkenntnisse in einer chinesischen Sprache oder/und Koreanisch haben. Schliesslich ist Ostasien dann das, womit man sich beruflich beschaeftigen moechte.

Und was für eine berufliche Zukunft hat man dann?

Du kannst ueberall da arbeiten, wo es wichtig ist, dass jemand neben der eigenen Sprache (und Englisch) auch noch eine asiatische Sprache beherrscht und mit/in der entsprechenden Kultur arbeiten kann.

Wenn man Experte fuer eine Sprache sein moechte, dann ist man immer auch Verbindungsstueck zwischen den betroffenen Laendern. Zwar wird es niemanden geben, der nur uebersetzt oder dolmetscht, aber das wird immer dazugehoeren.

Wo und wie sich dein moeglicher Job dann gestaltet, haengt von deinen Faehigkeiten, deinen Kontakten, deinen Arbeitserfahrungen (Praktika, Auslandsaufenthalte), deinem Zweitfach und nicht zuletzt deiner Kreativitaet, Hartnaeckigkeit und Lernbereitschaft ab.

Wichtig ist allerdings, dass du die betroffenen Sprachen alle (inkl. der eigenen Muttersprache und Englisch) auf einem sehr hohen, im Beruf verwendbaren und mit einem Muttersprachler nahezu gleichzusetzenden Niveau beherrschst. Dazu musst du zu den besten Absolventen deines Jahrgangs gehoeren -- und das schaffen nicht viele.

Aus meinem Abschlussjahr haben ALLE Abgaenger, die die oberen Bedingungen erfuellen, einen Job mit (in diesem Fall) Japanbezug -- ob in Deutschland oder Japan. Der ganz grosse Rest macht irgendwas anderes, was teilweise noch nicht einmal mit dem Zweitfach zu tun hat. ; )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst dir, falls du etwas studieren willst, ja eine Uni suchen, die Sprachkurse anbietet. Ein Freund von mir studiert beispw. Informatik an der Uni in Trier und lernt dort gleichzeitig schon seit 2 Jahren japanisch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt Sprachkurse an Volkshochschulen.

Nur mit einem Japanologie-Studium hast du gar keine Aussichten auf einen vernünftigen Job, wenn überhaupt auf irgendeinen. Du müsstest dazu noch was anderes studieren wie Wirtschaft z.B.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kharon
18.02.2016, 23:05

"Gar keine" Chancen ist zwar sehr übertrieben, aber es ist nunmal ein sehr spezielles Studium und damit einen Job zu finden ist nicht unbedingt einfach bzw. die Auswahl an Jobs nicht allzu groß.

2

Was möchtest Du wissen?