Japanisch lernen für Animes(ist es wirklich so schwer)?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es wird dir auch bei Anime nichts bringen, ausschließlich dein Hörverständnis zu schulen und ich werde dir auch erklären warum;

Das Japanische hat viele Begriffe, die lautlich sehr ähnlich, oder sogar identisch sind, aber eine völlig unterschiedliche Bedeutung haben.

Das kann, insbesondere bei komplexen Gesprächen, zu extremen Missverständnissen führen, weil man den Begriff anders versteht.

Deshalb greifen sogar Japaner in solchen Fällen auf die Schrift zurück und deuten teilweise die Schreibung des Zeichens mit den Händen an.

Auch sind Untertitel in Japan nicht primär ein Service für Menschen mit schlechtem Hörvermögen, sondern sollen das Verständnis erleichtern.

So kann "kôshi" (mit langem "o") und "koshi" (mit kurzem "o") unter anderem wie folgt gelesen werden;

  • Hüfte (腰)
  • Sänfte (輿)
  • Altpapier (古紙)
  • Photon (光子)
  • Opfergeld (香資)
  • absterben (枯死)
  • und vieles mehr...

All das ist gesprochen "koshi" bzw. "kôshi".

Wenn es dann im Thema des Gesprächs eine plötzliche Wendung  gibt, etwa weil jemand dazu kommt und sich einmischt, verliert man durchaus mal den Überblick und ist dann "Lost in translation".

Man kann also eine Sprache wie das Japanische nur ganz (inklusive Schriftsprache) oder eben gar nicht lernen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da ist ja wieder die allwöchentliche Frage der Selbstlernerfraktion. Damit hast du dich direkt selbst disqualifiziert und ich sage dir voraus, dass du es im Bereich Japanisch nicht weit bringen wirst.

Für einigermaßen gutes Animeverständnis würde ich 6 Semester Universitätssprachkurse (oder Intensivkurse an einem Institut oder in Japan) mit anschließendem (weiterem) Aufenthalt in Japan für mindestens ein bis zwei Jahre ansetzten.

Die meisten kommen nicht so weit und selbst die meisten von denen, die dann auch in Japan waren, werden nie auf Untertitel verzichten können, weil es einfach nicht hat sein sollen. Die wenigsten können nach solchen fünf Jahren ausreichend Japanisch für Animes, Fernsehsendungen oder Literatur.

Japanisch lernen kann man übrigens nur ganz oder gar nicht. Die Sprache funktioniert nur mit der japanischen Schrift und diese sorgt unter anderem dafür, dass man sich das ganze sinojapanische Vokabular erschließen kann. Lass die Schrift weg und du wirst 1. eine fortzöge Aussprache bekommen und 2. nicht über Touristenniveau hinauskommen.

Die Schrift ist übrigens nicht das schwerste an der japanischen Sprache. Das schwerste an der japanischen Sprache ist das Japanischsein, an dem die meisten Lerner so stark scheitern, dass sie irgendwann aufgeben.

Eine gute Seite für Schüler ist www.vhs.de. Die kann man nutzen, bis man dann an der Uni vernünftig lernen oder sich ein Sprachinstitut leisten kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bilke1406
29.11.2016, 18:04

Ja und warum hat es mein Kumpel im halben Jahr gelernt (perferkt) und war jz ein halbes Jahr in Japan wo er sich mit allen perfekt unterhalten konnte?

0

tzja "eigentlich sind doch nur die zeichen schwer"...wie willst du die aussprache hinkriegen wenn man die Kanjis braucht ums zu verstehen und zu wissen was gesagt werde soll?^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja es ist sehr sehr schwer. Du wirst nach intensiven lernen auch in 3 Jahre die Sprache nicht können

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?