Japanisch lernen: Bücher für Anfänger

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hey:) also ich bin genauso wie du in der 10. Klasse und lerne nebenher Japanisch. Auch wenn es meine 4. Fremdsprache ist bereue ich es nicht und finde, dass Japanisch relativ leicht zu lernen ist wenn man erst einmal den Bogen zu den ganzen Schriftzeichen raushat. Und natürlich wenn man die nötige Motivation aufbringt:P. Das Buch das in meinem Kurs benutzt wird heißt ,,Japanisch im Sauseschritt'', es ist zwar nicht ganz billig aber meiner Meinung nach ist es ein ziemlich gutes Buch, vor allem weil es auch echt dick ist. Es gibt vom 1. Band zwei Ausgaben, einmal ohne und einmal mit Kanji (ich besitze leider die Ausgabe ohne Kanji). Das kann ich dir nur empfehlen:) Liebe Grüße und viel Spass weiterhin^_^

Hey:)
Lass dich bloß nicht demotivieren, von wegen Japanisch sei zu schwer oder so, ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen, dass es definitiv machbar ist und wenn deine Motivation, wie es ja auch scheint, vorhanden ist, sowieso nicht ;)

Also an Lehrbüchern für Anfänger würde ich dir Folgende empfehlen:

Japanisch Schritt für Schritt - recht kleinschrittig und sehr verständlich erklärt
Lass uns zusammen Japanisch lernen - viel Vokabeln und Grammatik
Japanisch, bitte (Nihongo de dooso) - kleinschrittig und manchmal etwas wirr, aber durchaus gut, wenn man dranbleibt


Wünsche dir auf jeden Fall viel Erfolg und vor allem Spaß beim Lernen ;)


Ich hätte eine Buchreihe, wo Hiragana, Katakana und später Kanji beigebracht wird.

Was möchtest Du wissen?