Japan vs Deutschland?

7 Antworten

Die als "Nihonjinron" benannten Exkurse über das Wesen der japanischen Identität füllen bereits ganze Bücher und sind dabei teilweise sehr verklärend.

Daher sollte man nicht vergessen, das "ansprechend" eine subjektive Bewertung ist und nicht etwa ein objektiver Fakt.

Wie jede andere Kultur auch, hat die japanische Kultur ihre Glanzlichter und Schattenseiten. Es ist also eine Frage des Blickwinkels.

Um mal mit ein paar ganz allgemeinen Aussagen zu kommen, die man immer wieder hört und die ich unkommentiert wiedergebe:

In Japan ist die Gruppenidentität wichtiger, als der Individualismus. Der Einzelne hat sich dem Wohl der Mehrheit  zu unterwerfen.

Dabei wird "der Nagel der herausragt hineingeschlagen" - es gilt also Anpassung an die gesellschaftlichen Erwartungen - und das um jeden Preis.

Zur Zeit des Wirtschafts-Booms war der Konsum leistungssteigender Drogen
(Amphetaminen) und der Tod durch Überarbeitung (Karoshi) verbreitet.

Da das Versagen des Einzelnen auch dem Ansehen der Gemeinschaft schadet, ist Mobbing (ijime) bereits unter Schülern vorhanden.

Zur Wahrung der sozialen Harmonie soll eine "gute Atmosphäre" (Kimochi) aufrecht erhalten werden - unabhängig von der wahren Situation.

Aus diesem Grund sind Japaner geschickt in "selektiver Wahrnehmung" - es wird über unangenehme Dinge hinweggesehen, statt zu reagieren.

Zudem trennen die Japaner streng zwischen der öffentlich gezeigten Haltung und Meinung (tatemae) und ihrer wahren Ansicht (honne).

Diese Faktoren führen beispielsweise bei Verhandlungen dazu, dass klare Absagen vermieden werden, sondern man  eher "schwierig" genannt werden.

Wer sich dem extremen Gruppendruck nicht anpasst wird häufig zum ebenso extremen Sonderling und Außenseiter - wie etwa die "Hikikomori".

Die Stellung der Frau in der Öffentlichkeit ist trotz verschiedener Bemühungen immer noch von Benachteiligung bei der Karriere geprägt.

Die Ehefrau hat jedoch im Haushalt die Rolle der Buchhalterin - der Ehemann liefert sein Gehalt bei ihr ab und sie teilt ihm dann jeweils ein "Taschengeld" zu.

Sex ist in Japan weniger romantisch behaftet als im Westen - er wird als Entspannung, oder sportlicher Ausgleich zum hektischen Alltag angesehen.

Die öffentliche Zurschaustellung von Zärtlichkeiten ist jedoch verpönt und gilt als unangemessen, auch wenn dies jüngere Generationen langsam anders sehen.

Die Erdbeben und Tsunami fördern einen schulterzuckenden Fatalismus: Was kommt, das kommt - man kann sich nur vorbereiten.

So, jetzt haben wir also jede Menge verschiedene Behauptungen und Aussagen über "die Japaner" angesammelt - und was sagt das nun?

Dass es Klischees und Stereotypen gibt, die teilweise bereits veraltet sind? Dass es neue Entwicklungen, wie etwa die "Ikumen" (Hausmänner) gibt? Dass die japanische Gesellschaft sich also verändert?

Ich sehe ehrlich gesagt nicht, was ein solcher Vergleich bringen soll - insbesondere wenn er von Laien, ohne kulturwissenschaftlichen Hintergrund erfolgt.

Noch ein paar weitere derartige Aussagen gefällig?

Japan betreibt "Forschungswalfang" um Walfleisch zu produzieren, dass jedoch so unbeliebt ist, dass es extra beworben werden muss

Japan stellt sich seiner Kriegsverantwortung nicht. Themen wie die "Einheit 731" oder das Nanking-Massaker werden totgeschwiegen.

Die japanische Sprache spiegelt die hierarchische Struktur der Gesellschaft durch verschiedene Höflichkeitsebenen.

Kompetenzüberschreitungen und Eigeninitiative sind Tabu. Ein niedriger Angestellter hält daher selbst brillante Einfälle zurück.

Japan nutzt verschiedene Optimierungskonzepte, wie etwa "Kaizen" zur Steigerung von Effektivität und Produktion.

Japan hat eine niedrige Arbeitslosenrate, weil durch Beschäftigungen wie "Baugruben-Lampenhalter" die Zahlen gedrückt werden.

Die Japaner legen allgemein sehr großes Gewicht auf das "wie" einer Sache und bewerten es teilweise wichtiger als das Ergebnis.

So ist etwa die korrekte Art der Verpackung eines Produkts inkl. der Farben, Bänder, Knoten und Beschriftung wichtig.

Japan hat ein geringeres Bewusstsein für Tierrechte, wie man an den schrecklichen Bedingungen in diversen Tier-Cafés sieht.

Japan hat zwar ein sehr komplexes System der Mülltrennung, jedoch nur wenig öffentliche Mülleimer und produziert Abfallberge.

Japaner haben ein "Nützlichkeitsdenken" gegenüber Ausländern  - sofern sie nicht gebraucht werden, beendet man die Kontakte.

In Japan gibt es nur geringes Verständnis für Vegetarismus, da praktisch fast jede Speise tierische Produkte umfasst.

In Japan ist Chikan, das begrabschen weiblicher Fahrgäste in Zügen ein Problem, so dass Männer ihre Hände gut sichtbar platzieren.

So dass reicht jetzt aber wirklich, möge jeder mit diesen Behauptungen und Statements machen was er will.

1

Die Kultur und Lebensgewohnheiten sind genau das Gegenteil von hier. Auffällig ist die Ernährung, der Respekt vor älteren Personen, das Schulsystem und ein sehr unterschiedliches Verhältnis zwischen Eltern und Kindern.

Die Behandlung von Frauen ist teilweise ähnlich muslimischen Ländern, das kommt selten hier als Info an.

Das ist als würdest du nach dem Unterschied von "Hell" und "Dunkel" fragen.

Zum einen hat in Japan das Christentum keinen großen Einfluss in der hinstorischen Entwicklung gemacht... was vllt. unteranderem Gründe dafür sind, warum es heute in Japan Automaten gibt, an denen man "getragene" Damenwäsche kaufen kann, oder sich ältere Herren ganz offenkundig in der U-Bahn während der Rush Houre Manga-Hefte durchlesen, in denen es um die explizite Darstellung von Minderjährigen geht.....

Ein anderes Beispiel wäre, dass es in Japan als lächerlich empfunden wird, sich die Nase zu putzen, hochziehen ist da gesellschaftstauglicher...

Aber das können auch alles Stereotype sein.

Polnische Frau - Serbischer Mann - passende Mentalität?

Unterscheidet sich die polnische Mentalität von der serbischen, und wenn ja, inwiefern? Oder die Kultur? Erscheint da eine glückliche Beziehung aussichtslos? (natürlich kommt es im Endeffekt auf den Charakter an, würde mich aber trotzdem mal interessieren)

...zur Frage

Inwiefern unterscheidet sich die Viskosität dieser Alkohole?

Hallo , geehrte Community!

Inwiefern unterscheidet sich die Viskosität von Butan-1-ol , Ethanol , Propantriol und Ethandiol?Und wieso ist diese anders?Woran liegt das?

...zur Frage

Gibt es kulturelle Gemeinsamkeiten zwischen Japan und Deutschland?

Hallo,

ich brauche für eine Präsentation in der Schule über Japan noch kulturelle Gemeinsamkeiten zwischen Japan und Deutschland also z.B. Gemeinsamkeiten in den Verhaltensformen, Schule, Musik, usw. Ich habe selbst schon im Internet nach Informationen gesucht bin aber leider gescheitert. Selbst wenn ich darüber nachdenke, komme ich nicht auf Gemeinsamkeiten zwischen den beiden Ländern. Vielen Dank für eure Hilfe ;)

...zur Frage

warum ist der verzehr von Kugelfisch in Deutschland verboten?

wieso kann man kein kugelfisch essen? ich finde schon das es eine diskriminierung ist gegenüber japan und der japanischen kultur schlieslich ist das ein japanisches gericht

...zur Frage

Was ist deutsche Kultur?

Ich muss für einen imaginären Austauschschüler einen Flyer über Deutschland erstellen und muss unter anderem zu dem Unterpunkt "Kultur" von Deutschland Auskunft geben. Da ich dort aber keine 2 Seiten hinschreiben kann wollte ich mal nachfragen wie man sowas kürzer fassen kann. Allgemein wie ist die deutsche Kultur zu beschreiben und was ist sie eigentlich. Meinetwegen auch ausführlich erklärt.

...zur Frage

Was gehört zu der (modernen) Kultur von Japan?

Ich stehe auf Japan ;)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?