Japan-Reise. Angst

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich möchte dir folgenden Auschnitt aus einem Wikipediaartikel zeigen zum Thema Strahlenrisiko.

"...Dabei ist die Empfehlung der ICRP von 1990 benutzt worden. Mit dieser Formel kann man also abschätzen, dass etwa 8400 Krebstote pro Jahr und damit etwa 3% aller ca. 220.000 Krebstoten pro Jahr in Deutschland auf die durchschnittliche natürliche Hintergrundstrahlung zurückgeführt werden können. Zu beachten ist natürlich, dass die tatsächlichen mittleren Dosiswerte weit geringer, regional verschieden sind und auch von der individuellen Lebensführung stark abhängen (z.B. Ernährung, Reisen). Wenn man den Risikofaktor linear auf kleinere Dosiswerte extrapoliert (was umstritten ist) ergibt sich, dass bei einem Anstieg der Strahlenbelastung um 1 mSv (50% der natürlichen Dosis), mit 5 zusätzlichen Krebstoten pro 100.000 Personen zu rechnen wäre. Das wäre aber nur ein Anstieg der allgemeinen Krebsmortalität von derzeit 25% auf 25,005%. Solche Anstiege sind epidemiologisch nicht nachweisbar..."

http://de.wikipedia.org/wiki/Strahlenrisiko

Zusammengefasst. Wenn man die Strahlenbelastung um 1mSv pro Jahr erhöht steigt die Wahrscheinlichkeit an Krebs zu sterben von 25% auf 25,005% . An dieser Stelle sollte jeder für sich selbst entscheiden ob er diesen Anstieg der Wahrscheinlichkeit als Risikoreich ansieht oder nicht.

http://blog.safecast.org/worldmap/

An allen Stellen wo es grün ist herscht eine normale Hintergrundstrahlung.

AN Stellen wo es gelb ist ... gilt der Fall das die Strahlenbelastung pro Jahr ungefähr um 1mSv ansteigt und die Krebsmortalität um 0,005 %

0

Tokio ist von der verstrahlten Gegend hunderte Kilometer entfernt! Du brauchst dir da überhaupt keine Sorgen machen, schon gar nicht wenn du bloß 2 Wochen dort bist.

Die Strahlenbelastung in Tokio ist sogar niedriger als in den meisten Orten Deutschlands, nur zur Info.

Wenn deine Eltern zu denen gehören, die absurderweise tatsächlich noch denken ganz Japan wäre verstrahlt, dann solltest du sie mal die Strahlenwerte von Deutschland und Japan vergleichen lassen. Sie werden feststellen, dass sich erhöhte Strahlung ausschließlich auf die Gegend um die Präfektur Fukushima (von Tokio 300km entfernt!) bezieht und der Rest Japans überhaupt nicht betroffen ist.

http://blog.safecast.org/worldmap/ (Strahlenbelastungskarte Japan)
→ odlinfo.bfs.de (Strahlenbelastungskarte Deutschland)

Wie in dem von dir geposteten Link gezeigt weist ein Beriech Tokyos leicht erhöhte Strahlenwerte auf. Diese sind jedoch nicht so bedenklich wenn man daran denkt das viele Teile in Bayern gleich hohe Werte aufweisen.

0
@kowekowe

Kowekowe das hat darkdragon ja geschrieben.

Die Strahlenbelastung in Tokio ist sogar niedriger als in den meisten Orten Deutschlands, nur zur Info.

0
@pharma

Ich glaube du hast meinen Kommentar falsch verstanden. Ein Teil Tokyos hat erhöhte Strahlenwerte .. das kann man dem ursprünglich geposteten Link entnehmen (der gelbe Bereich)

0

In Deutschland bekommt jeder vierte in seinem Leben mal Krebs egal ob er dort war oder nicht also risier es!!! Meine kollegin ist im Moment auch als au-pair dort. Ausserdem sind 2 Wochen eine kurze Zeit!!

Ich habe gelesen das jeder vierte an Krebs stirbt. Das ist ein kleiner aber sehr bedeutender unterschied.

0

Tokio ist nicht radioaktiv verseucht. Das einzige was eventuell belastet sein könnte ist das Leitungswasser, trink einfach nich aus dem Wasserhahn und genieße die Reise.

Was ist denn mit den radioaktiven Partikeln in der Luft? Da sollen doch mehrere schon in die Richtung Tokyo gegangen sein und das liegt ja auch nicht so weit entfernt? Trotzdem danke :*

0
@Midna99

Direkt nach dem Tsunami war es kritisch und es bestand eine Gefahr druch eine "radioaktive Wolke" aber die wurde durch den Wind aufs meer hinaus geschoben, jetzt strahlt das Kraftwerk ja nicht mehr so also eher keine Gefahr

0

Was ist denn mit den radioaktiven Partikeln in der Luft? Da sollen doch mehrere schon in die Richtung Tokyo gegangen sein und das liegt ja auch nicht so weit entfernt? Trotzdem danke :*

Liebe/r Midna99,

bitte achte in Zukunft darauf Reaktionen zu einer Antwort auch in Form von nachträglichen Ergänzungen Deiner Frage über den Link "Antwort kommentieren" hinzuzufügen. So ist sichergestellt, dass der Zusammenhang im Nachhinein nicht verloren geht, da die Antworten durch die Bewertungen ja ständig in Bewegung sind.

Viele Grüße

Ben vom gutefrage.net-Support

0

Was möchtest Du wissen?