Japan Angriff auf Pearl Harbor

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Die Amerikaner wollten unbedingt verhindern das Japan indirekt in den Krieg in Europa eingreift. Das wäre geschehen wenn Japan Russland von der Pazifik Seite her angegriffen hätte. Die Russen hatten dort viele Truppen die dort gebunden waren, sie rechneten mit einem Angriff der Japaner. Nur deshalb konnten Deutsche Truppen so weit bis nach Osten vorrücken (bis zur Wolga, Stalingrad und in den Kaukasus) Deshalb verhängten die Amis das Embargo. Die Japaner mussten also etwas tun um ihre Macht im Pazifik zu etablieren, da bot sich Pearl Harbour an. Nahezu die gesammte Pazifikflotte der Amis war dort konzentriert, ein böser Leichtsinn der auf maßloser Unterschätzung des Gegners Japan fusste. Die Amerikaner hatten bis zu diesem Zeitpunkt keinen blassen Schimmer zu was die Japaner technisch und taktisch in der Lage waren. Der Angriff auf einen Flottenstützpunkt mit Flugzeugträgern so weit von den Heimatinseln entfernt gallt damals als Husarenstück und leutete das Ende der Schlachtschiffära ein. Hätten die Japaner damals ihr eigentliches Ziel erreicht, die Flugzeugträgerflotte der Amis zu versenken, dann wäre der Krieg wahrscheinlich anders ausgegangen, aber auf jeden Fall wäre er 1945 noch nicht zu ende gewesen. Die Amis hatten nur Glück das sich die Trägerflotte damals nicht im Hafen befand, wie es eigentlich geplant war. Der zuständige Admiral der Japaner lehnte nach dem ersten erfolgreichen Angriff auf Hawaii einen zweiten ab, weil er keine Flugzeuge und Piloten riskieren wollte. Im Nachhinein war das ein Fehler.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DasOle
20.10.2011, 18:07

Und die Ammis haben ganz viele Schiffe aus dem Pazifik in den Atlantik abgezogen.

0
Kommentar von Song2
07.01.2012, 10:08

Es war kein leichtsinn der amrikaner. rosevolt wollte in denn krieg eintreten damit deutschland nicht gewinnt, aber parlament stimmte gegen den kriegseintritt. also brauchte er einen grund, z.b. ein angriff japaner. schließlich provozierte er japaner indem er die gesamte pazifikflotte von san diego, noch näher an japan legte durch pearl harbor. die japer reagierten prompt und bomberdierten ganz pearl harbor mit spezialbomben die das deck der schiffe durchschlagen. allet dings übersahen das flagschiff philadelphia in der trockenwerft. zwei schiffe wurden ganz versenkt, der rest konnte in halb vier wochen wieder repariert werden.

0

Die Japaner hatten eingesehen, dass die USA ihren imperialistischen Zielen niemals tatenlos zugesehen hätten (die Wirtschaftssanktionen und diplomatischen Verhandlungen hatten das ja schon klar gemacht).

Es ging beim Angriff auf Pearl Harbor um den Anfang eines Vernichtungskrieges der die Rolle der USA im Pazifik negieren und sie ein für alle mal als Gefahr für die japanischen Großreichträume auschalten würde.

In Pearl Harbor lag ein großer Teil der US-Schlachtflotte und die Pearl Harbor selbst war die wichtigste strategische Marinebasis für einen Krieg im Pazifik. Insofern war der Schlag gegen Pearl Harbor völlig logisch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Japaner sahen sich gezwungen dem Erstschlag der USA zuvorzukommen! Warum wohl stand eine so große Armada im verlassensten Teil unserer Welt?

Der Plan war: Ölhahn zudrehen, Gelder einfrieren und dann ohne KE angreifen!

Die Akten dieser Aktion sind (mehrfach verlängert) immer noch unter Verschluss! Die Amis möchten sich halt den Mythos vom feigen Angriff der Japaner erhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Japan im Juli 1940 trotz amerikanischer Warnung Truppen in Indochina stationierte, schränkte die amerikanische Regierung unter Präsident Franklin D. Roosevelt im September 1940 den amerikanischen Export von Erdöl und Stahl nach Japan ein (damals bezog Japan 80 % seines Erdöls aus den USA). Nachdem dies nicht die gewünschte Wirkung hatte und Japan im Juli 1941 weitere Truppen in Indochina stationierte, verhängten die USA am 25. Juli 1941 ein vollständiges Öl-Embargo gegen Japan und froren alle japanischen Guthaben ein. Da sich Großbritannien und Niederländisch-Indien diesem Schritt anschlossen, verlor Japan 75 % seines Außenhandels und 90 % seiner Öl-Importe.

Alles weitere unter http://de.wikipedia.org/wiki/Angriff_auf_Pearl_Harbor

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von joeyjordison49
14.06.2011, 21:27

also war das wegen dem öl hauptsächlich oder?

0

Die USA hatte die Flotte in Hawaii gesammelt. Also auf dem Weg nach Asien. Ob Amerika beabsichtigte, nur ganz friedlich zum Angeln oder so nach Asien überzusetzen, bezweifele ich sehr. Offenbar wurde ein Angriff vorbereitet, auch wenn dies heute nicht gerne gesagt wird.

Japan versuchte mit einen Präventivschlag die US-Flotte, die eine direkte Bedrohung Japans darstellte, auszuschalten, was auch fast gelungen wäre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

naja die offizielle Version ist nur die halbe Wahrheit. In Wirklichkeit haben die USA das provoziert, dass die Japaner angreifen. Es war für die Amerikaner von höchst vitalem Interesse, die japanische Insel zu beherrschen, da ja der Pazifik wem gehören soll ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

roosevelt hat alles getan um japan zu verärgern

er hat japan das öl abgedreht und die feine japans, china mit krediten und Gb mit material versorgt

das hat die japaner so wütent gemacht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?