Jan van Eyck (Maler) -> Gotik oder Renaissance?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Jan van Eyck lebte in einer Übergangszeit, deswegen wird er oft als gotischer, wie auch als Renaissance-Künstler betitelt. Die Trennungslinie zwischen den einzelenen Epochen ist nicht scharf, sondern äußerst vage. Herrschte z.B. nördlich der Alpen noch lange eine gotische Tradition vor (In England sogar ohne Unterbrechung bis heute), war in Italien der Beginn der Proto-Renaissance, die später zur Renaissance des 15. + 16. Jhrds. führte, schon im 11. + 12. Jahrhundert zu spüren.

Jan van Eyck kann man aber meiner Meiung nach getrost als gotischen Künstler bezeichnen. Weniger von der Zeit, in der er lebte, als von der Art seiner Malerei, die für mich eindeutig in gotischer Tradition steht, obwohl sie schon sehr stark von neuen Inspirationen beeinflußt wurde. Guck mal hier nach unter dem Stichwort "altniederländische Malerei": http://de.wikipedia.org/wiki/Altniederl%C3%A4ndische_Malerei

Ciao, Jan van Eyck ist bekannt als "Begründer der flämischen Renaissance" (auch genannt "nordische Renaissance"!)

"Nicht weniger als Brunelleschi, Fra Angelico, Masaccio zählt van Eyck unter die Gründerväter der Renaissance, ja, macht deren europäische Dimension bereits in ihren Anfängen bewusst."

aus: Dr. Andreas Tönnesmann, "Die Kunst der Renaissance". (http://www.gta.arch.ethz.ch/personen/andreas-toennesmann/curriculum-vitae)

LG

Was möchtest Du wissen?