Jakobsweg von zu Hause aus los?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hab ich 2005 von München aus gemacht. Bis Santiago sind es ca. 3000 km. Ich hab ca. 100 Tage gebraucht, bin im April losgegangen und war Ende Juli in Finisterre. Karte brauchst du eigentlich keine, zumindest nicht wenn du mal auf einem der Hauptwege bist, es finden sich (fast) überall Schilder. Ein kleiner Umhänge-Kompass hat mir sehr geholfen. Ansonsten kauf dir einen Wanderführer über den Schweizer Jakobweg und einen über den GR65 in Frankreich. In Spanien, ab Saint-Jean-Pied-de-Port, sind so viele Pilger unterwegs und so viele Pfeile am Boden, dass du in der Regel keinen Führer mehr brauchst.  Bonne route, Buen camino, Ultreia! ;-D 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pilgern kannst du, wie du willst. Pilgern ist genau genommen dein persönlicher Weg. Wo er anfängt, liegt ganz an dir. Und sofern du nicht unbedingt die Pilgerurkunde (Compostella) haben willst, musst du nicht mal nach Spanien pilgern.

Mittlerweile gibt es eine große Zahl offizieller Pilgerwege, auch in Deutschland. Selbst diese musst du nicht verwenden. Sie zeichnen sich nur dadurch aus, dass für entsprechende Unterkünfte etc gesorgt wurde. Es geht aber auch anders. Du kannst einfach loslaufen und Rast machen, wo es gerade passt.

Vielleicht gibt dir deine Gemeinde eine Art Pilgerbrief mit. Das kann ein formloses Schreiben sein, in dem die Gemeinde bestätigt, dass du dich auf einer Pilgerreise befindest. Damit kannst du theoretisch in den Kirchen vor Ort um Übernachtung bitten. Praktisch jedes Pfarramt hat mindestens ein Gästezimmer oder entsprechende Gastfreundlichkeit. Und da, wo man dich nicht aufnimmt, gehst du eben weiter.

Es gibt auch Angebote im Internet, die sich Couchsurfing nennen. Da kannst du kostengünstig Quartier für eine Nacht auf einer Couch nehmen.

Die Pilgerreise macht man eigentlich nicht wegen einer Urkunde oder ähnlichem. Es ist eine geistige Erfahrung.

Wenn du nun wirklich den ganz offiziellen Weg nach Spanien nehmen willst, kannst du auch ohne Karten von deiner Haustür starten. Du musst dir dann eben einen Weg bis zu den offiziellen Routen suchen. Im Internet gibt es zahlreiche Webseiten mit Informationen für Pilger. Fernab der Hauptpilgerwege ist aber Selbstorganisation gefragt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?