Jakobsweg pilgern bringt das was oder nicht?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Auf einem Pilgerweg treffen ja zwei Komponenten zusammen: Wandern und Glaube.

Das Wandern allein schon kann eine Therapie sein. Dein gesamter Tag besteht daraus, zu laufen, immer weiter, immer weiter. Du hast nur das dabei, was du wirklich brauchst und tragen kannst. Immer wieder begegnen dir Leute und erzählen dir ihre Lebensgeschichte und du womöglich deine. Dein kompletter Tagesablauf ist einfach ganz und gar anders als zu Hause - und das allein kann schon helfen bei Stress und zur Selbstfindung.

Die andere Komponente ist der Glaube. Du wirst immer wieder mit ihm konfrontiert, klar, es ist ja ein Pilgerweg. Und für viele ist es das erste Mal, das sie sich so intensiv allein und im Gespräch mit anderen mit ihrem Glauben beschäftigen. Beim Wandern kann man nichts anderes tun als denken, nachdenken. Und auf dem Pilgerweg wird es bestimmt auch die ein oder andere Extremsituation geben, in der ein kleines Stoßgebet zum Himmel geschickt wird.

Ich denke, die Kombination aus diesen beiden Komponenten macht das Pilgerreisen auch heute noch attraktiv und auch nützlich für jeden einzelnen, der sich überhaupt darauf einlässt.

du solltest überlegen, was für dich dafür sprechen würde, so eine pilgerreise zu unternehmen. das ist eine tradition seit es christen gibt - es gibt nicht nur die kerkeling-berichte dazu :)

allerdings hat er die wege doch sehr schön beschrieben, die zeit, die man auch mit sich allein hat, die zweifel, die schmerzen, das wanken der gedanken - aber auch über die erfüllung hat er geschrieben und auch darüber, dass er für sich lösungen gefunden hat..

ich persönlich würde nicht zögern, allerdings kenne ich auch meine motive :)

aber bitte machs nicht, wie die vielen promis, die sich da in letzter zeit mit kameras zu hauf getummelt und das ganze zur farce gemacht haben.. einfach dort sein, weil es grad chic ist

dein plan - dein ziel .. du solltest dazu bereit sein oder es lassen .. dann eben ein anderes mal..

ein ganz normaler urlaub ist auch was schönes :)

religion ist immer zeitverschwendung. aber wenn dir wandern spass macht, dürftest du auch den jacobsweg geniessen können, nicht religiös, sondern landschaftlich.

bedenke: hape kerkeling ist schwul und will sich vielleicht bei der katholischen kirche anbiedern, um was für schwule katholen zu tun. ausserdem braucht er öffentliche beachtung, um seinen marktwert zu halten, steigern, retten.

annokrat

Religion ist nicht immer Zeitverschwendung !

0

Was möchtest Du wissen?